Bombe am Höntroper Sportplatz entschärft

Kampfmittel gefunden

Der Kampfmittelräumdienst hat auf dem Sportplatz an der Höntroper Straße 99a am Donnerstagmorgen (31.) eine Fliegerbombe gefunden. Die amerikanische Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am frühen Abend erfolgreich entschärft worden.

von Miriam Instenberg

WATTENSCHEID

, 31.03.2016, 14:11 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Bild zeigt den Evakuierungsradius.

Das Bild zeigt den Evakuierungsradius.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Am Donnerstagmorgen hat der Kampfmittelräumdienst auf dem Sportplatz an der Höntroper Straße 99a eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. 
  • Die Feuerwehr evakuierte in einem Radius von 500 Metern rund 900 Bewohner.
  • Am frühen Abend konnte die Bombe erfolgreich entschärft werden.

 

Die Ereignisse in unserem Live-Ticker zum Nachlesen:

 

Erste Meldung, 14 Uhr:

Weil auf dem Gelände demnächst gebaut werden soll, hat der Kampfmittelräumdienst dort am Donnerstag gezielt nach Blindgängern gesucht - und ist fündig geworden. In einem Radius von 500 Metern rund um den Fundort wird der Bereich jetzt evakuiert. Betroffen sind nach Angaben der Feuerwehr rund 900 Personen. Für sie wird während der Entschärfung in der Feuer- und Rettungswache 1 an der Grünstraße ein Aufenthaltsort eingerichtet.

Update 14.50 Uhr:

Die Feuerwehr hat jetzt bekannt gegeben, welche Häuser evakuiert werden müssen. Betroffen sind folgende Bereiche:

Höntroper Straße gerade Hausnummern       66 - 108

Höntroper Straße ungerade Hausnummern   67 – 105

Reiterweg gerade Hausnummern 2 a – 22

Reiterweg ungerade Hausnummern 7 - 11

Pappelweg ungerade Hausnummern 1 – 9

Pappelweg gerade Hausnummern  2 a - 20  

Mattenburg gerade Hausnummern 32 – 40

Mattenburg ungerade Hausnummern 31, 33

Höntroper Gänsereiterweg gerade Hausnummern  6 – 18

Eibenweg gerade Hausnummern 2 - 6

Eibenweg ungerade Hausnummern 1 - 13

Mariannenstraße ungerade Hausnummern 35 – 41

Emilstraße ungerade Hausnummern 19 – 113

Emilstraße gerade Hausnummern 30 – 48

Ahbach ungerade Hausnummern 1- 21

Ahbach gerade Hausnummern 6 - 16

Am Stenshof ungerade Hausnummern  1 -133

Am Stenshof gerade Hausnummern 2 – 70

Heesterstrasse gerade Hausnummern 76 -84

Heesterstrasse ungerade Hausnummern 57 - 69

Baumgartenstraße gerade Hausnummern 2 –16

Baumgartenstraße ungerade Hausnummern 1 – 9

Lorbeerweg ungerade Hausnummern  3 -5

Trappmannsweg ungerade Hausnummern 1 – 9

Trappmannsweg gerade Hausnummern  2 - 24

In der Feuer- und Rettungswache I an der Grünstraße 31 - 37 wurde ein Betreuungsraum eingerichtet. Alle Personen, die während der Entschärfung das Angebot nutzen möchten, können den Shuttle-Service der Bogestra nutzen. Die beiden Haltestellen der Busse befinden sich an der Höntroper Straße / Heesternstraße sowie Höntroper Straße / Reiterweg. Nach Abschluss der Maßnahme werden alle Bürgerinnen und Bürger über die örtlichen Medien und durch die Informationsseite der Feuerwehr Bochum www.notfallinfo-bochum.de informiert.

Update 15.45 Uhr:

Die Evakuierung läuft noch. Nach Angaben der Feuerwehr sollte sie bald abgeschlossen sein - sobald es so weit ist, beginnt der Kampfmittelräumdienst mit der Entschärfung.

Update 17 Uhr:

Die Entschärfung der Bombe läuft. Um 16.40 Uhr war der Bereich um den Blindgänger vollständig evakuiert, seitdem arbeitet der Kampfmittelräumdienst an der Entschärfung. Wie lange das dauern wird, ist laut Feuerwehr unklar.

Update 17.20 Uhr:

Die Feuerwehr vermeldet: Die Bombe ist erfolgreich entschärft worden. Alle Absperrmaßnahmen werden aufgehoben.

 

 

 

 

Schlagworte: