Boten für den Frühling

19.02.2019, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Storchenpärchen ist zurück in Olfen.Jockenhövel

Ein Storchenpärchen ist zurück in Olfen.Jockenhövel

Olfen. Der Frühling hat begonnen. Das konnte man an den warmen Temperaturen am Wochenende merken und auch daran, dass jetzt viele Vögel von ihrem Winterurlaub im Süden zurückgekehrt sind. Am Montag flogen zum Beispiel Tausende von Kranichen über Selm, Olfen und Nordkirchen.

Und auch einige Störche, die im Sommer in den Steverauen zu Hause sind, sind in der vergangenen Woche zurück zu ihrem Horst, so nennt sich ihr großes Nest, gekehrt. Ein Storchenmännchen kam am Montag zurück nach Olfen, sein Storchenweibchen folgte ihm dann am Mittwoch.

Die beiden haben dann ihren alten Horst am Sternenbusch wieder bezogen.

Georg Holtmann, der die Störche in den Steverauen regelmäßig beobachtet und der Naturfotograf Karl-Heinz Jockenhövel haben die Horsts der Störche in dieser Woche auch gereinigt, damit es sich die Störche dort gemütlich machen und bald brüten können.

Natürlich kann es auch noch mal kälter werden und frostig sein, Georg Holtmann sagt aber, dass die Rückkehr der Kraniche und Störche bedeute, dass die kältesten Wintertage vorbei sein werden. Sie sind also echte Frühlingsboten.

Sabine Geschwinder