Bouerdick und Blondeel-Brüder verteidigen Titel

Billard: DBC-Youngster Deutsche Meister

Deutscher Meister werden: Das kann - wie die Senioren - auch der jugendliche Nachwuchs des DBC Bochum. Das Team mit Tobias Bouerdick, Lukas und Simon Blondeel kam von den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bad Wildungen mit großem Erfolg zurück.

BAD WILDUNGEN

von Von Nils Rimkus

, 28.04.2014, 12:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bouerdick und Blondeel-Brüder verteidigen Titel

Tobias Bouerdick gewann neben dem Mannschafts-Titel auch die DM der U 19 in der Freien Partie. Im Hintergrund Simon und Lukas Blondeel.

Die drei jungen Billard-Cracks konnten den im letzten Jahr errungenen DM-Mannschaftstitel souverän verteidigen. Die drei Spieler gewannen alle ihre Partien gegen Coburg, Wedel, Neustadt und im Endspiel gegen BC Hilden sicher mit 6:0. DBC-Geschäftsführer Paul Kimmeskamp: "So überlegen ist bisher noch keine Mannschaft Deutscher Jugendmeister geworden." Der 14-jährige Simon Blondeel wurde zudem in der Freien Partie U15 überlegen Deutscher Jugendmeister, wobei er bei 12 Teilnehmern alle Partien gewann. Beim Dreiband U17 erkämpfte er sich die Bronzemedaille. Bruder Lukas konnte bei der Freien Partie U17 die Silbermedaille gewinnen; er war im Finale lediglich dem Hildener Ramge unterlegen.Deutlich überlegen Tobias Bouerdick gewann überlegen Gold bei der U19 und wiederholte seinen letztjährigen Titelgewinn. Aufgrund seines Alters darf er im nächsten Jahr nicht mehr antreten. Paul Kimmeskamp: "Das Training mit Bundesligaspieler und Vater Fabian Blondeel hat Früchte getragen. Wenn die Jungens so weiter machen, dann haben sie eine große Zukunft im Billardsport vor sich."