Brennende Couch sorgt für Großeinsatz am Hannibal

Vogelpothsweg

Eine brennende Couch in der Tiefgarage des Hannibal-Hochhauses in Dorstfeld hat am Samstagnachmittag einen Großalarm der Feuerwehr ausgelöst. Über 80 Einsatzkräfte machten sich auf dem Weg zum Wohnkomplex.

DORSTFELD

, 21.02.2015 / Lesedauer: 2 min

Der Alarm war um 14.57 Uhr bei der Dortmunder Feuerwehr eingegangen. Zunächst rasten zwei Löschzüge und der Rettungsdienst zum Vogelpothsweg. Wegen der vielen Menschen im Hochhaus erhöhte die Feuerwehr den Alarm sogar auf Stufe drei und schickte einen dritten Löschzug auf den Weg.

Brand schnell gelöscht

Der Alarm konnte am Einsatzort allerdings schnell wieder reduziert werden, denn das Feuer stellte sich als recht harmlos heraus – es konnte mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Auch die Verrauchung habe sich in Grenzen gehalten, so die Leitstelle der Feuerwehr. Verletzte gab es nicht. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht es im Hannibal-Hochhaus aus

Die Zustände im Hannibal-Hochhaus in Dorstfeld sind teilweise katastrophal. Im Treppenhaus liegen Drogenreste, die Aufzüge sind uralt, die Wände fleckig. Doch die Mieter müssen weiter auf die dringend nötige Sanierung warten.
23.02.2012
/
Das Hannibal-Hochhaus müsste dringend saniert werden. In vielen Ecken blickt man auf Dreck und Drogenreste.© Foto: Caroline Biallas
Auch die Bausubstanz selbst hat gelitten und bräuchte dringend Reparaturen.© Foto: Caroline Biallas
Beschmierte Wände - im Vergleich zu den anderen Problemen "nur" ein kosmetischer Makel. Vielleicht sagen diese Gesichter aus, wie sich die Bewohner des maroden Hochhauses fühlen.© Foto: Caroline Biallas
Hunderte Bewohner des Hochhauskomplexes warten vergeblich auf die Sanierung.© Foto: Caroline Biallas
Durch solche Teile des Hochhauses geht kein Bewohner gerne.© Foto: Caroline Biallas
Das Hannibal-Hochhaus müsste dringend saniert werden. Die Zustände sind zum Teil katastrophal.© Foto: Caroline Biallas
Das Hannibal-Hochhaus müsste dringend saniert werden. Die Zustände sind zum Teil katastrophal.© Foto: Caroline Biallas
Das Hannibal-Hochhaus müsste dringend saniert werden. Die Zustände sind zum Teil katastrophal.© Foto: Caroline Biallas
Das Hannibal-Hochhaus müsste dringend saniert werden. Die Zustände sind zum Teil katastrophal.© Foto: Caroline Biallas
Die Aufzüge im Hochhaus sind total veraltet.© Foto: Caroline Biallas
Das Hannibal-Hochhaus müsste dringend saniert werden. Die Zustände sind zum Teil katastrophal.© Foto: Caroline Biallas
Über diese unmodernen Wände würde sich angesichts des Drecks drumherum wohl kaum einer beschweren.© Foto: Caroline Biallas
Die Bewohner des Hochhauses, hier Martin Illert, blicken bezogen auf ihre Wohnsituation in eine ungewisse Zukunft.© Foto: Caroline Biallas

Schlagworte: