Bruderlüge

Kristina Ohlsson

Wo ist Mio, der Sohn von Sara Texas, die sich nach mehrfacher Mordanklage selbst umgebracht hat? Diese Frage treibt Anwalt Martin Benner im zweiten Teil des Krimis von Kristina Ohlsson um.

11.07.2017, 08:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bruderlüge

Bruderluege von Kristina Ohlsson

In "Bruderlüge" steht der smarte Anwalt und liebevolle Adoptivvater selbst unter Mordverdacht. Angeblich soll er mit seinem Porsche gleich mehrere Menschen getötet haben.

Und dann ist da noch die Erpressung des sogenannten Lucifers. Der Vater von Mio will, dass Benner seinen verschwundenen Sohn findet, sonst droht er, ihm seine Tochter wegzunehmen. Benner weiß, dass mit Lucifer nicht zu spaßen ist. Denn schon einmal ist es ihm gelungen, Belle zu entführen.

Fesselnde Geschichte

Im Laufe seiner Ermittlungen muss Benner seiner Kollegin und Freundin Lucy etwas Schreckliches aus seiner Vergangenheit beichten.

Kristina Ohlsson gehört schon jetzt zu den besten schwedischen Krimiautoren. Ihre Bücher um Martin Benner kann man nicht mehr aus der Hand legen, so fesselt den Leser die Geschichte, deren zweiter Teil sogar noch besser als der erste ist.

Kristina Ohlsson: Bruderlüge, 480 S., Limes, 14,99 Euro, ISBN 978-3-8090-2667-9.