Brunnen

Brunnen

Stiftung „Bom Conselho – Kirchhellen“

Pater Zito brachte gute Botschaften mit

Endlich Regen! Sieben Jahre lang haben die Mitarbeiter und Bewohner der Stiftung „Bom Conselho – Kirchhellen“ dafür gebetet und während des Gottesdienstes in der Karwoche fiel er endlich vom Himmel. Die Von Jennifer Riediger

Die erste Hürde ist genommen: Die Pläne der Stadtverwaltung und des EUV Stadtbetriebes für eine Neuerfindung des Weihnachtsmarktes in Castrop haben bei der Standortgemeinschaft Casconcept am Donnerstag Von Tobias Weckenbrock

Der 19. Gänsemarkt, inzwischen eine Traditionsveranstaltung, ist für das erste Wochenende im November geplant. Neben dem Brunnen auf dem eigentlichen Gänsemarkt versammelt sich eine kleine Gänseschar

Auch Castrop-Rauxels Bürgermeister konnte nicht mehr schlichten: Die Verpächterin hat Verhandlungen mit dem Golfclub Castrop-Rauxel abgebrochen. Ihr gehören ein Viertel bis ein Drittel der Fläche des Golfplatzes. Von Tobias Weckenbrock

Partymusik und Hüpfburg, Bierwagen und Rauchhaus: In eine Feiermeile verwandelt sich am Sontag, 3. September, die Straße Kurzer Morgen im Geisecker Gewerbegebiet. Zugunsten der Neven-Subotic-Stiftung Von Reinhard Schmitz

Bis zum Start von Sim-Jü – in drei Wochen – soll der erste Teil der Werner Innenstadtsanierung an der Bonenstraße fertig sein. Unliebsame Brunnen, die die Arbeiten verzögern, hat man nicht gefunden, die

Eines der Wahrzeichen von Castrop-Rauxel wird renoviert: Am 20. September haben die Maßnahmen zur Erneuerung und Verschönerung des Reiterbrunnens auf dem Altstadtmarkt begonnen. Nicht nur defekte Wasserabläufe

Niedriger Wasserstand, grüne Algen, Kaugummireste - der Reiterbrunnen in Castrop-Rauxel ist alles andere als ansehnlich. Die Castrop-Rauxelerin Nuray Altin wundert sich, was mit dem Brunnen passiert ist Von Abi Schlehenkamp

Viele Bücher hat Orhan Pamuk nicht geschrieben, seit er 2006 den Literatur-Nobelpreis bekommen hat. „Die rothaarige Frau“ ist ein Familien-Epos. Istanbul ist der Schauplatz, aber die Geschichte könnte Von Julia Gaß

Fünf Brunnen gibt's in Werne. Darin plätschert nicht nur Wasser, es werden auch Dosen und Glasscherben entsorgt. Ziemlich gefährlich für spielende Kinder an heißen Tagen. Die Brunnen sauber und sicher Von Helga Felgenträger

Der Appell hat gefruchtet: Die Stadtlohner schränken sich offenbar bei der Gartenbewässerung ein. Am Dienstag hatten sich die SVS-Versorgungsbetriebe mit einem dringenden Aufruf an die Haushalte gewandt, Von Stefan Grothues

Am Brunnen im Teich vor dem Siebenteufelsturm in der Halterner Innenstadt wurde in dieser Woche hart gearbeitet. Der Brunnen konnte noch nicht mit Wasser geflutet werden, weil er undicht geworden ist. Von Holger Steffe

„Wir sind mit dem Umbau der Innenstadt fast fertig“, freut sich Stadtentwicklerin Astrid Linn. Das soll am Sonntag, 2. April, mit einem großen Fest gefeiert werden. Von 13 bis 18 Uhr haben dann auch viele

Einstimmiger Beschluss

Weg mit der Stolperkante

Die Kante des Anstoßes wird verschwinden. Die Mini-Stufe vor der Bücherei in Vreden soll weg, auch wenn sie baurechtlich zulässig sein mag. Die beiden Alternativen der Verwaltung stellten aus Sicht der Von Thorsten Ohm

Die Witterung hat dem Reiterbrunnen auf dem Marktplatz in der Castroper Altstadt ziemlich zu schaffen gemacht. Damit sich das ändert, haben Castrop-Rauxeler in den vergangenen Monaten fleißig gespendet. Von Mario Bartlewski

Der Name führt in die Irre, denn ein leckeres Pils wurde hinter den prächtigen Fachwerkwänden nie gebraut. „Der Bierhof hat seinen Namen von den früheren Besitzern“, berichtet der heutige Eigentümer des Von Reinhard Schmitz

Nervenkitzel für Kirmesbesucher

Diese Fahrgeschäfte gibt es bei Sim-Jü 2016

Der Aufbau läuft und langsam tut sich etwas im Werner Stadtbild: Ab Samstag erwarten die Besucher der Sim-Jü 2016 Fahrgeschäfte unterschiedlichster Art. Aber was verbirgt sich hinter den Namen wie "X-Factor"

Attraktion an der Petrikirche

Dortmund bekommt einen sprechenden Brunnen

In einigen Städten gibt es Brunnen, die angeblich den Wunsch nach Rückkehr erfüllen, wenn man eine Münze hineinwirft. In Dortmund könnte es bald einen Brunnen geben, der mit seinen Besuchern spricht. Von Oliver Volmerich

Arme Mädchen haben es in der indischen Stadt Otterhotty schwer. Die Lehrer an den staatlichen Schulen bekommen kaum Geld für ihre Arbeit, der Unterricht fällt darum oft aus und ist somit wenig effektiv. Von Manuela Hollstegge

Vorbild und Gönner der Stadt Schwerte oder williger Waffenproduzent für das Kaiserreich? Soll nach dem Gründer der Nickelwerke, Theodor Fleitmann, eine Schule benannt werden? Darüber stritten Schwertes Von Heiko Mühlbauer

Erhöhter Mengenpreis

Wasser kostet 34 Cent mehr

Die Stadtwerke Ahaus erhöhen den Mengenpreis für Wasser. Ab dem 1. Juli wird ein Kubikmeter Wasser 34 Cent mehr kosten. Eine vierköpfige Familie muss demnach rund 50 Euro mehr im Jahr bezahlen. Von Jana Leygraf

Klimpernde Skulptur am Postplatz

Brunnen-Schöpfer protestiert gegen Trockenlegung

In allen Brunnen Schwertes fließt nach der Winterpause wieder Wasser. Nur der vermutlich teuerste nicht. Die Brunnenskulptur auf dem Postplatz soll für immer trocken bleiben. Ihr Schöpfer, Prof. Albert Von Reinhard Schmitz

Zurzeit sprudeln sie nicht: Die Brunnen am Gänsemarkt und der Merschstraße fördern noch kein Wasser, was sonst um diese Jahreszeit normalerweise der Fall ist. Wir haben bei der Stadt nach der Ursache gefragt. Von Jürgen Wolter

Nach dem Reinheitsgebot gebraut war es selbstverständlich. Aber wie genau das Schwerter Bier schmeckte, weiß keiner mehr. Schon vor fast 100 Jahren füllte die Brauerei Ostermann die letzten braunen Flaschen ab. Von Reinhard Schmitz

Nachdem am Wochenende der Raesfelder Froschbrunnen von einem Autofahrer umgefahren wurde (wir berichteten), soll ein Gutachter die Kosten für die Aufbau- und Renovierungskosten abklären. „Wir sind bestrebt, Von Petra Bosse

In Sythen dürfen bald noch weniger Bewohner ihr Grundwasser aus dem Brunnen nutzen. Der Kreis wird das bestehende Grundwassernutzungsverbot - vermutlich noch im März - erweitern.Das wurde am Mittwochnachmittag Von Daniel Winkelkotte

Ein Schatz liegt tief unter der Wiese in der Bauerschaft Wehr verborgen. Ein großer, uralter und flüssiger Schatz: kostbares Grundwasser in bester Qualität. Seit drei Jahren zapfen ihn die Stadtwerke Von Stefan Grothues

Ingress breitet sich aus

Kampf um Ahauser Portale

Überall in der Stadt strömt Energie aus dem Boden. Überall in Ahaus werden Kämpfe um diese Energie geführt. Zum Beispiel an den Statuen im Schlosspark, an fast allen Brunnen, an den Kirchen, ja sogar Von Stephan Teine

Hilfe zur Selbsthilfe ist das neue Konzept vieler in Krisenregionen tätiger Hilfsorganisationen. Auch die Aktion Canchanabury setzt inzwischen verstärkt auf „social business“. Möglich macht das unter Von Benjamin Hahn

Warum bleiben die Menschen stehen, vor einem Brunnen zum Beispiel - und starren nur auf ihr Smartphone? Der Grund könnte Ingress heißen - so der Titel eines neuen Handyspiels. Deren Anhänger wollen Orte

Was die Archäologen in einem Acker im Selmer Baugebiet Am Kreuzkamp-West gefunden haben, hielten sie zunächst für eine kleine Sensation. Auch wenn sich die Hoffnungen nicht voll bestätigten, sind die Von Jessica Hauck

Das Ascheberger Unternehmen Daldrup und Söhne AG hat von der Hamm-Gas den Auftrag bekommen, unter der ehemaligen Schachtanlage Radbod 7 in Herbern-Nordick nach Flözgas zu suchen. Wir haben mit Geschäftsführer Von Sylvia vom Hofe

„Ich will das Wasser aber nicht!“

Strandweg-Bewohner will Brunnen weiter nutzen

Der Trinkwasseranschluss kommt, doch nutzen will ihn Heinz Dieter Müller nicht. Bis zum Schluss wehrte er sich gegen die Pflicht, sein Haus am Strandweg an die Trinkwasserleitung anschließen zu lassen. Von Sebastian Reith

Müssen sie nun bald einen Bußgeldbescheid befürchten? Ein Gericht hat entschieden, dass die fünf Anwohner des Strandweges, die noch nicht an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen sind, das bald tun müssen.

Langfristig Sponsoren gefunden

Die Brunnen auf dem Marktplatz sprudeln wieder

Den Brunnen auf dem Marktplatz sollte das Wasser abgedreht werden. Wegen des städtischen Sparplans. Aber dann gab es Telefonate – und Geld. Dank Sponsoren sprudeln Stände- und Tisa-Brunnen wieder. Von Sandra Heick

Die Tage der Trinkwasser-Brunnen sind gezählt: Auch die letzten Häuser am Ternscher See in Selm müssen an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen werden. Dabei hatten einige Selmer Hausbesitzer

Sonne und blauer Himmel über dem Marktplatz in Olfen: Die Außengastronomie wird bei dem herrlichen Frühlingswetter gut angenommen. Bald fließt wieder das Wasser. Und es gibt neue öffentliche Sitzgelegenheiten. Von Theo Wolters

Geschenk der Bürger

Haltern bekommt eine Zeittafel

Rund 6000 Euro Erlös blieben übrig vom Bürgerfest zum 725. Stadtjubiläum im Sommer letzten Jahres. Von diesem Geld wollen die Organisatoren und Beteiligten des Festes einen Zeitstrahl in der Innenstadt verlegen lassen. Von Elisabeth Schrief