Brutale Auseinandersetzung zwischen "Fußballfans"

Flaschen geworfen

Zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen vermeintlichen "Fußballfans" kam es am Pfingstmontag gegen 14 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße in Wattenscheid. Anhänger des Fußballklubs "SG Wattenscheid 09" wurden von einer etwa 20- bis 25-köpfigen Gruppe vermummter Personen angegriffen.

WATTENSCHEID

von Ruhr Nachrichten

, 29.05.2012, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine etwa sechsköpfige Personengruppe von Anhängern des Fußballklubs "SG Wattenscheid 09" befand sich nach dem Besuch einer Gaststätte an der Hausnummer 24, auf dem Weg zum Fußballspiel im nahegelegen Lohrheidestadion. Sie verließen die Kneipe in Richtung Lyrenstraße, als es zum Zusammentreffen und einer direkten aggressiven Auseinandersetzung mit einer Gruppe von etwa 20-25 Personen, welche mit Blau-Weißen Hauben vermummt waren, kam.Faust ins Gesicht Die Wattenscheider flohen daraufhin - unter Flaschenbewurf - zurück in die zuvor besuchte Gaststätte. Eine Mitarbeiterin der Kneipe wurde beim Verschließen der Gaststättentür, durch einen Angreifer verletzt, als dieser versuchte die Tür aufzudrücken, um ins Innere zu gelangen. Durch einen Spalt schlug er der Frau mit der Faust ins Gesicht. Hierbei verletzte er die Helferin im Augenbereich. Zeitgleich schlugen Steine gegen die Scheibe des Eingangsbereiches, wodurch diese beschädigt wurde. Passanten alarmierten die Polizei.Zeugen gesucht Für die nun andauernden Ermittlungen bitten die Beamten nun um weitere Zeugenhinweise. Diese werden unter Tel. (0234) 909-3221 entgegengenommen.