Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BSV will die Löwen bändigen

Wulfen Rob Stearns hat klare Pläne für die Zukunft des BSV Wulfen. Seine Basketballer sollen im oberen Tabellenbereich ein gewaltiges Wörtchen mitreden.

16.11.2007

BSV will die Löwen bändigen

<p>Sebastian Kleina und Co. wollen die Hinrunde mit positivem Punktekonto abschließen. Dazu ist ein Sieg gegen Neuwerk notwendig. Eggert</p>

Um diese Ziele zu verwirklichen, müssen die Wulfener aber am Samstag um 20 Uhr einen Sieg gegen die Neuwerk Lions landen.

1. Regionalliga Herren

BSV Wulfen - NVV Lions

Die Wulfener haben allerdings eine ziemlich schlechte Trainingswoche hinter sich. Einige Spieler und auch der Coach sind krank. Die praktische Vorbereitung auf das Match in der Gesamtschulhalle war also nicht optimal. Dafür hat das Team sich aber theoretisch gut vorbereitet. Der Großteil der Mannschaft hat den Pokalauftritt der Mönchengladbacher bei der BG Dorsten gesehen. Stearns: "Neuwerk wird bei uns eine Nummer stärker sein. Chet Johnson hat damals das erste Spiel für Neuwerk gemacht und ist jetzt sicher besser ins Spiel integriert." Johnson ersetzt den verletzten Top-Scorer Clayton Longmire und wird vielleicht auch nach dessen Genesung bleiben.

Auf Zone vorbereitet

Die im zweiten Durchgang praktizierte Zonendeckung der Löwen bereitet Stearns keine Sorgen: "Da hat die BG den Sieg verschenkt. Das werden wir besser machen."

Stearns weiß, dass die Neuwerk Lions mit einer starken Starting-Five antritt. Neben Johnson spielen die Amerikaner Brad Shove, Simon Bennet und auch Jugendnationalspieler Max Dohmen dort eine sehr große Rolle. Er will versuchen, diese Stützen früh mit Fouls zu belasten und so Wechsel zu erzwingen.

Die Löwen werden einige Fans mitbringen, die ihr Team lautstark unterstützen. Manager Sebastian Egelhoff kennt die Stimmung in der Gesamtschulhalle, ist aber nicht bange: "Wir freuen uns auf einen heißen Tanz in Wulfen." weih