Bürger fürchten Beeinträchtigungen wegen Erweiterung

Linie 310

Der Umbau der Linie 310 in Langendreer wirft bei den Anwohnern Fragen auf. Denn die Umbaumaßnahmen beeinträchtigen sie unter anderem durch Lärm und die Reduzierung des Parkplatzangebots. An einigen Stellen wird bereits gebaut. Zwischen der Alten Bahnhofstraße und der Ümminger Straße geht es bald los.

LANGENDREER

von Von Sina Langner

, 25.04.2014, 17:28 Uhr / Lesedauer: 2 min
Thorsten Schlimm von der Stadt Bochum steht Rede und Antwort bei allen Sorgen der Anwohner.

Thorsten Schlimm von der Stadt Bochum steht Rede und Antwort bei allen Sorgen der Anwohner.

Aber bereits im Vorfeld gibt es Sorgen. Nicht nur der Lärm, auch die Beeinträchtigungen der Parksituation und die langen Umleitungswege, die viele Menschen in Kauf nehmen müssen, machen den Anwohnern Sorgen. „Wenn sie umziehen, oder wenn es Menschen mit Beeinträchtigungen in ihrem Haushalt gibt, dann finden wir eine Lösung“, sagt Projektleiter Wolfgang Kemper.

Der Umbau der Bahnstrecke erstreckt sich von der Universitätsstraße bis nach Witten. An einigen Stellen sind die Bauarbeiten bereits in vollem Gange. Anfang Februar wurden schon die ersten Arbeiten im Bereich der Hauptstraße vorgenommen, mit denen bereits die ersten Einschränkungen für Auto- und Bahnverkehr einhergingen.

„Das lässt sich nicht vermeiden, weil auch umfangreiche Kanalarbeiten vorgenommen werden müssen, bei denen die ganze Straßendecke geöffnet wird“, so Schlimm. Erst nachdem die Kanalarbeiten abgeschlossen sind, werden die Arbeiten an den neuen Gleisen beginnen. Die Skepsis der Anwohner ist verständlich: Wo soll man parken? Wie weit wird man zukünftig mit den Einkäufen laufen müssen? Am Donnerstag ging es vor allem um den Abschnitt zwischen der Alten Bahnhofsstraße und der Ümminger Straße. Verläuft alles nach Plan, sollen im Herbst 2016 alle Bauarbeiten abgeschlossen sein. Bis dahin wird aber mit Beeinträchtigungen zu rechnen sein. Den Anwohnern bleibt nur „sich vorher gut zu informieren, über Alternativen nachzudenken und auf eine gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen zu hoffen“, sagt Buschner.   

Die Arbeiten
Ende April beginnen die Arbeiten im nächsten Bauabschnitt zur Erweiterung der Linie 310. Der Abschnitt liegt in der Unterstraße zwischen Kreuzung Universitätsstraße/Ümminger Straße und Alte Bahnhofstraße. Der Abschnitt ist rund 1200 Meter lang und wird für einen optimalen Bauablauf in drei Teilabschnitte unterteilt. Die Arbeiten beginnen parallel in allen drei Teilabschnitten mit dem Kanalbau. Bis Herbst 2015 sollen die Arbeiten dauern.  

Schlagworte: