Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürgerbäume: Bochumer spenden nur wenig

Rund drei Cent pro Einwohner

Um die durch den Sturm Ela zerstörten Bäume trotz klammer Kassen schnell wieder ersetzen zu können, initiierte das Umweltministerium die Aktion Bürgerbäume. In Bochum fiel die Spendenbereitschaft jedoch gering aus. Schlusslicht ist aber eine andere Stadt in Nordrhein-Westfalen.

BOCHUM

, 11.12.2014 / Lesedauer: 2 min
Bürgerbäume: Bochumer spenden nur wenig

Hunderte Bäume mussten nach dem Sturm gefällt werden.

Umgerechnet auf die Einwohner, spendete jeder Bochumer rund 3 Cent. Damit liegt die von Ela stark getroffene Stadt deutlich hinter Essen (19 Cent pro Einwohner) und Mülheim (20 Cent pro Einwohner). Lediglich Gelsenkirchen ist mit rund 4 Cent pro Kopf etwa gleich auf mit Bochum. Für das Schlusslicht aller Städte mit „Bürgerbäumen“ hat es dennoch nicht gereicht. Das bildet nämlich Dortmund. Hier spendete jeder Einwohner gerade einmal 0,3 Cent.

Schlagworte: