Bundesdatenschutzbeauftragte

Bundesdatenschutzbeauftragte

Bei der Wohnungsuche werden potenzielle Mieter nach Angaben der nordrhein-westfälischen Datenschutzbeauftragten massenweise aufgefordert, geschützte und sensible Daten preiszugeben.

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Andrea Voßhoff, hat dem Bundesnachrichtendienst (BND) einem Medienbericht zufolge systematische Gesetzesverstöße vorgeworfen.

Urlaubsfotos posten, Freundschaften pflegen, einkaufen - alles online. Ab 2018 gelten dabei in der EU strengere Datenschutzregeln. Halten sich soziale Netzwerke oder andere Unternehmen nicht daran, drohen Strafen.

Ob beim Online-Einkauf oder in sozialen Netzwerken - überall hinterlassen wir unsere Daten. Heikel wird es, wenn Unternehmen diese digitalen Spuren für ihre Zwecke gebrauchen. Verbraucherschützer befürchten,

Datenschützer warnen

Ersatzausweis ist diskriminierend

Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff (CDU) hat nach einem Medienbericht das Vorhaben der Bundesregierung kritisiert, Terrorverdächtigen den Personalausweis zu entziehen und ein Ersatzdokument auszustellen.