Bundeskanzlerin doch noch auf dem Grünen Hügel

Bayreuther Festspiele

Bei der Eröffnung hatte sie noch gefehlt, jetzt schaute sie doch vorbei. Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte am Montagabend zusammen mit ihrem Mann Joachim Sauer die Bayreuther Festspiele. Auf dem Programm stand eine Aufführung von "Tristan und Isolde"

BAYREUTH

von dpa

, 01.08.2016, 18:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Montagabend die Bayreuther Festspiele besucht. Gekleidet in ein fliederfarbenes Ensemble kam die Kanzlerin am Nachmittag zusammen mit ihrem Mann Joachim Sauer auf den Grünen Hügel. 

Zum Ende der Bayreuther Premierenwoche stand eine Aufführung von "Tristan und Isolde" an. Die Inszenierung stammt von Festspielleiterin Katharina Wagner. Bei der Eröffnung der Festspiele vor einer Woche hatte Merkel gefehlt. Sie hatte ihre Teilnahme damals schon lange zuvor aus Termingründen abgesagt. Die Bundeskanzlerin ist seit Jahren regelmäßiger Gast der Richard-Wagner-Festspiele, die hochgelobte Tristan-Inszenierung hatte sie 2015 bei der Premiere schon einmal gesehen.

Lesen Sie jetzt