Bunte, fetzige Weihnacht mit den "Ladies First"

Konzert in Begegnungszentrum

Manfred Adams war am Sonntag sozusagen der Hahn im Chor. Engagiert dirigierte der Leiter des Barbershop-Chors „Ladies First“ seine Damen, die mit den funkelnden Pailletten auf ihrem Bühnendress um die Wette strahlten.

DEUSEN

von Von Dagmar Hornung

, 04.12.2012, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

20 Jahre "Ladies First":  „Ladies First“ wurde 1991 in Dortmund gegründet und seitdem macht der Chor Barbershop- und andere A-cappella-Musik. Zu unzähligen Konzerten gesellen sich mehrere Siege bei Wettbewerben. Außerdem hat der Chor in dieser Zeit drei CDs eingesungen.

 Sein seit 1991 bestehender Chor trat schon unzählige Male auf, sang bedeutende Preise ein. „Aber noch nie zuvor haben wir ein Weihnachtsprogramm gemacht“, verriet der Chorleiter. In Deusen feierten aber nicht nur das neue Programm „A Taste of Christmas“, sondern auch ganze zehn Chormitglieder Bühnenpremiere.  Stimmgewaltig boten „Ladies First“ Musik aus unterschiedlichsten Richtungen dar: von traditionellen Weihnachtsliedern, gesungen in Deutsch oder Englisch, über klassische, reine Jazz-Arrangements bis hin zu modernen Pop-Songs. Dabei sang die Damentruppe Alt, Bass, Bariton und Tenor, mal rührselig, mal fetzig bunt, ganz ohne Musikbegleitung. Ab und an verschmolzen die einzelnen Stimmen, dann tänzelten sie wieder wild durcheinander, wie Flocken in einem Schneesturm. So beim „Halleluja“ aus Händels Messias, nach einem Arrangement von David Wright.

Zu einigen Stücken erzählte Chorleiter Adams kleine Anekdoten. Lou Handmans Ballade „Are You Lonesome Tonight“ beispielsweise wurde 1960 von Elvis Presley neu interpretiert. „Die Studioaufnahmen fanden mitten in der Nacht statt, um dem Song gerecht zu werden.“  Der musikalische Teil wurde durch charmante weihnachtliche Geschichten ergänzt, die Sängerinnen zwischen den Stücken vorlasen. Dadurch weckte das zweite Adventskonzert der Siedlergemeinschaft echte Vorfreude auf Weihnachten.  

20 Jahre "Ladies First":  „Ladies First“ wurde 1991 in Dortmund gegründet und seitdem macht der Chor Barbershop- und andere A-cappella-Musik. Zu unzähligen Konzerten gesellen sich mehrere Siege bei Wettbewerben. Außerdem hat der Chor in dieser Zeit drei CDs eingesungen.