Bunter Fragenkatalog

APLERBECK Auf dem Flur der ersten Etage des Amtshauses herrscht munteres Treiben. Ein dutzend Kinder aus den Kindertagesstätten im Aplerbecker Stadtgebiet wuseln um zwei große Schaukästen.

von von Jörg Bauerfeld

, 27.02.2008, 15:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und was da so alles passiert ist, bei dem Treffen mit Politikern, der Polizei, dem Jugendamt oder auch Lehrern aus dem Stadtbezirk, das wollen die Kinder jetzt auch der Öffentlichkeit vorstellen.

Und was da so alles passiert ist, bei dem Treffen mit Politikern, der Polizei, dem Jugendamt oder auch Lehrern aus dem Stadtbezirk, das wollen die Kinder jetzt auch der Öffentlichkeit vorstellen.

Es war ein bunter Fragenkatalog, den die Kleinen vorbereitet hatten. So kamen Fragen über den Einsatz des Blaulichtes auf einem Polizeiauto auf, die fachmännisch beantwortet wurden. Aber auch Verwaltungsstellenleiter Ulrich Krüger wurde über seine Arbeit im Amtshaus ausgefragt.

All diese Fragen und noch viele mehr sind seit gestern in dem großen Schaukasten zu bewundern, der seit dem Jahr 2006 den Kindertagesstätten zur Verfügung steht und der von ihnen "drei- bis viermal im Jahr umgestaltet wird", so Birgit Zimmermann. "Die Grundidee ist es, die Kinder schon früh mit dem Amtshaus vertraut zu machen", erläutert Krüger und freut sich schon auf die nächste Umgestaltung durch die kleinen Bürger im Stadtbezirk: Das wird nach dem Aplerbecker Kunstfrühling im Mai sein, an dem sich die Kitas mit bunten Bildern beteiligen. Die Ergebnisse sind dann wieder in den großen Schaukästen im Amtshaus zu bewundern.