Bush ist zurück

Zeltfestival Ruhr

Nach zehn Jahren meldet sich die die britische Rockband Bush zurück. Sänger Gavin Rossdale war die Freude am Comeback beim Konzert auf dem Zeltfestival deutich anzusehen.

BOCHUM/WITTEN

von von Dietmar Bock

, 02.09.2012, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bush-Frontmann Gavin Rossdale brachte die Fans der ersten Reihen - wohlgemerkt vornehmlich weiblich - zum Schmachten.

Bush-Frontmann Gavin Rossdale brachte die Fans der ersten Reihen - wohlgemerkt vornehmlich weiblich - zum Schmachten.

Zwar brauchte die Band etwas, um das Publikum in Fahrt zu bringen, doch mit älteren Songs wie „Swallowed“ und „The Chemicals Between Us“ sprang der Funke dann über. Bei den vornehmlich weiblichen Fans in den ersten Reihen war dies zuvor längst geschehen – spätestens als Frontmann Rossdale seine Jacke auszog und von da an nur noch im Muskelshirt rockte. Die schmachtenden Blicke der Fans sprachen Bände. Mit ihrem rockigen Sound sind die vier Musiker aber sicher nicht nur was fürs Auge. Die Auflösung der Band nach dem vierten Album „Golden State“ vor mehr als zehn Jahren scheint Rossdale als Kopf der Band gut getan zu haben. Denn mit der Rückkehr in neuer Besetzung an Bass und Gitarre hat sich wieder ein frischer Wind in ihre Musik geschlichen.

Und auch wenn Frauenschwarm Rossdale inzwischen gefestigter Familienvater ist, dreht er offenbar immer noch gern in Rockermanier ab, sucht die Nähe zu seinen Fans und springt auch einfach durch das Zelt zu der Tribüne für Rollstuhlfahrer und singt dort einer Besucherin ganz nah und persönlich die Songzeilen. Wie es sich für eine gestandene Rockband gehört.