BVB bleibt an München dran

17.03.2019, 19:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB bleibt an München dran

Der BVB feierte am Samstagabend einen wichtigen Sieg in Berlin.dpa © AFP

Von Matthias Henkel

Borussia Dortmund hat seine Hausaufgaben in der Fußball-Bundesliga gemacht. Im Kampf um die Tabellenspitze musste der BVB am Samstagabend vorlegen. Bei Hertha BSC hieß es in Berlin 3:2 nach den 90 Minuten für den BVB. Bis Sonntagabend standen die Borussen wieder an der Liga-Spitze. Dann aber zog der FC Bayern München an Dortmund wieder vorbei. Der FCB setzte sich mit 6:0 gegen den FSV Mainz 05 durch.

Es war ein aufregendes Spiel am Samstagabend im Berliner Olympiastadion. Zwei Mal ging die Heimmannschaft durch die Tore von Salomon Kalou (4. und 35. Minute) in Führung. Doch beide Treffer konnte der BVB durch Tore von Thomas Delaney (14.) und Dan-Axel Zagadou (47.) ausgleichen. Und in der Nachspielzeit gelang dann noch der Sieg durch das Tor von BVB-Kapitän Marco Reus (90.+2).

Weiterhin gar nicht gut läuft es für den anderen Revierklub der Bundesliga. Schalke verlor sein Heimspiel gegen RB Leipzig mit 0:1 und steckt weiter im Abstiegskampf. Unter der Woche hatten die Blau-Weißen noch ihren Trainer ausgewechselt. Für Domenico Tedesco übernahm Vereinslegende Huub Stevens. Gebracht hat das aber noch nichts.