BVB-Torwart Roman Bürki an der Hand operiert

Borussia Dortmunds Torwart Roman Bürki hat sich am Dienstag im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus nach seinem Mittelhandbruch einer Operation unterzogen.

Dortmund (dpa)

22.11.2016, 12:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

BVB-Torwart Roman Bürki muss sich weiter gedulden.

BVB-Torwart Roman Bürki muss sich weiter gedulden.

Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilte der Fußball-Bundesligist mit. Der Schweizer Bürki hatte sich den Bruch beim 1:0 des BVB in der Partie gegen den deutschen Meister Bayern München zugezogen. Er fällt rund acht Wochen aus und wird aktuell durch Roman Weidenfeller ersetzt. Der 26-jährige Bürki hatte die Begegnung mit den Bayern trotz der Verletzung bis zum Ende bestritten.

Tweet von Borussia Dortmund

Lesen Sie jetzt