Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anwohnerinnen bedauern den Abriss des Knepper-Kraftwerks und fürchten, was danach kommt

rnKnepper-Sprengung

Das Kraftwerk Knepper ist am 17. Februar Geschichte, wenn Kühlturm, Schornstein und Kesselhaus fallen. Erinnerungen und Sorgen der Anwohnerinnen Romana Schumann und Charlotte Volkmer.

Deininghausen

, 12.02.2019 / Lesedauer: 3 min

Charlotte Volkmer wohnt seit 20 Jahren im Vonovia-Haus an der Oestricher Straße 8. Wenn sie aus dem Küchenfenster schaut, sieht sie gleich den großen grauen Kühlturm. Nicht mehr lange, denn am Sonntag wird er gesprengt. Ihre Nachbarin auf demselben Flur ist Romana Schumann, die seit 13 Jahren hier wohnt. „So lange schon...?“, sagt sie, als sie das erzählt, und schmunzelt.

Alles lesen. Mehr wissen. Nichts verpassen.

Jetzt volle 3 Wochen kostenfrei testen.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt