Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Geierabend verbreitete Open Air gute Laune

Tante Amandas Biergarten

Tante Amandas Biergarten war am Samstag prall gefüllt mit Castrop-Rauxlern. Der Geierabend Open Air bot zwei Stunden Programm mit den Highlights aus der Session in der Zeche Zollern. Doch einige Gäste brauchten etwas Nachhilfe.

CASTROP-RAUXEL

von Von Abi Schlehenkamp

, 08.07.2012 / Lesedauer: 3 min
Geierabend verbreitete Open Air gute Laune

Die Zwei vonne Südtribüne

Die Frage hätte sich der Steiger glatt sparen können. Wollte Martin Kaysh doch am Samstagabend vom Publikum wissen, ob auch Castrop-Rauxeler beim zweiten Aufschlag der dreitägigen Geier-Landung Open Air im Biergarten von Tante Amanda dabei wären. Waren sie selbstredend in Scharen. Und genossen den vergnüglichen Ritt durchs wilde Ruhrdistan bei Bilderbuchwetter. Alles drin, alles dran beim Geierabend unter freiem Himmel. Zwei Stunden Programm mit dem Besten aus der Session in der Zeche Zollern, aktualisiert vom Steiger mit der gnadenlosen Aussicht, dass das ganze Ruhrgebiet fürs Weltkulturerbe antritt, fast täglich das Murmeltier bei der Bundespräsidenten-Nummer gegrüßt hat und das Publikum bei der Verleihung des Pannekopp-Ordens im Frühjahr an Norbert Röttgen, den gechassten Umweltminister, fast prophetische Gabe besaß.

 Wer die Geier auffe Zeche nicht live erlebt hat, bekam Nachhilfe, was er verpasst hat. Einfach feine Nummern und Akut-Hilfe gegen miesepetrige Laune. Genau, da war noch was, und das Publikum juchzte beim Alt 68-er, der dem virtuell verwesten wohnungssuchenden Bacchelor einen Exkurs in seine ureigene WG-Erfahrung gab, damals wüst und rot, heute Wüstenrot. Oder eben vom Hausbesetzer zum Hausbesitzer. Und hinterm Horizont mit Udo Lindenberg wurde es ganz weit.Wemser und Missgeburt, die fürchterlichen Teckentrups, Miss Annen mit dem Tag als Rewe Kramer schloss, Kfz Boskop, Stimmungsprüfer Herr Schmöll, der Rettungsschirm der Kuh VC, der unvermeidliche Sauerländer Joachim Schlendersack mit der Botschaft „Frohsinn braucht Geduld“, natürlich die Zwei vonne Südtribüne: Die Geier ließen nichts aus an diesem Abend.

Am Meisten überzeugend vielleicht die beiden Nummern mit dem Ohr von Vincent van Gogh und die unglaubliche Verortung der Moldau. Oder der Klassiker Pillemann auf Wolgisch. Der Präsi als Tina Turner machte den Abend richtig rund. Und der war auch nach den Zugaben noch lange nicht zu Ende - weil es wieder noch richtig was auf die Ohren gab. O-Ton von Immi und Lollo vonne Südtribüne: Alkohol verlängert den Bremsweg des Gewissens.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Geierabend in Tante Amandas Biergarten

Tante Amandas Biergarten war voll mit Castrop-Rauxelern. Den Geierabend wollte sich keiner entgehen lassen. Open Air gab es die Highlights aus der Session auf der Zeche Zollern.
07.07.2012
/
Einfach nur herrlich entsetzlich: Die Familie Teckentrup.© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Der Biergarten bei Tante Amanda war zum Geierabend gut gefüllt. Impressionen des zweistündigen Programms. © Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Und los geht's bei Tante Amanda© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Geierabend Open Air bei Tante Amanda.© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Wemser und Missgeburt mit edlen Herren.© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Es war wie immer bei den Geiern rappelvoll bei Tante Amanda.© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Ab unter den Rettungsschirm.© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Der Tubäus Matthias Dornhege mal an der Posaune, nicht am Bass.© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Der Biergarten bei Tante Amanda war zum Geierabend gut gefüllt. Impressionen des zweistündigen Programms. © Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Der Biergarten bei Tante Amanda war zum Geierabend gut gefüllt. Impressionen des zweistündigen Programms. © Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Benedikt Hahn alias Udo Lindenberg.© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Der Biergarten bei Tante Amanda war zum Geierabend gut gefüllt. Impressionen des zweistündigen Programms. © Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Steiger Martin Kaysh (r.) "verloste" eine Karte für die Cranger Kirmes.© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Der Biergarten bei Tante Amanda war zum Geierabend gut gefüllt. Impressionen des zweistündigen Programms. © Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Der Biergarten bei Tante Amanda war zum Geierabend gut gefüllt. Impressionen des zweistündigen Programms. © Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Der Biergarten bei Tante Amanda war zum Geierabend gut gefüllt. Impressionen des zweistündigen Programms. © Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Die Zwei vonne Südtribüne beim Geierabend.© Foto: Ilse-Marie Schlehenkamp
Schlagworte Castrop-Rauxel

 

Lesen Sie jetzt