Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glocken läuten zum Lichterfest

OBERCASTROP In ganz besonderem Licht erleuchtet am Freitag, 30. November, die Bochumer Straße. Der Stadtteil Obercastrop feiert zum fünften Mal sein Lichterfest, das mit dem Glockenschlag von St. Elisabeth um Punkt 17.30 Uhr eingeläutet wird.

27.11.2007
Glocken läuten zum Lichterfest

5000 Wunderkerzen sollen die Bochumer Straße wieder strahlen lassen.

Wie in den Vorjahren werden dann 5000 Wunderkerzen brennen – in diesem Jahr wird somit die 25 000. Wunderkerze angesteckt. Das Lichterfest 2007 findet zwischen dem Handel „Die Karosse“ von Herbert Kampe und der Malerei von Johannes Hünnemeyer statt. Auf diesem Abschnitt der Bochumer Straße stellt der Bauernladen Kirchhelle 25 Weihnachtsbäume auf, die ebenfalls beleuchtet werden. Der Kindergarten St. Elisabeth singt bereits um 15.30 Uhr.

Das Lichterfest 2007 wird in einzelnen Geschäften aber auch schon eher gefeiert. So können Besucher beim Haarstudio Kreativ Team Haarverlängerungen machen lassen, bei Lotto Faber Kuchen für die Frauengemeinschaft St. Elisabeth erstehen oder in der Zunftstube Eierpunsch kosten. In seiner Fleischerei und einem Festzelt setzt Willi Bols auf eine kulinarische Meile. Dort steigt ab 16 Uhr auch eine Kinderdisco. Im Anschluss an das Lichterfest sind dort alle Obercastroper zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Die Aktionsgemeinschaft Stiftung für Menschen in Not beteiligt sich ebenfalls mit verschiedenen Aktionen am Lichterfest. Deren Erlös kommt der Stiftung zugute.

Lesen Sie jetzt