Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mehr Polizisten unterwegs

CASTROP-RAUXEL Weniger Chefs in den Büros, dafür mehr Polizisten auf der Straße: Acht Bezirksbeamte, die von mehreren Kollegen unterstützt werden, kümmern sich Tag für Tag in der Stadt um die Sicherheitsbedürfnisse der Bürger.

von Von Peter Wulle

, 16.11.2007
Mehr Polizisten unterwegs

"Wir sind mehr präsent": Berrnd Ordelheide (l.) und Otto K.Rode.

Sie gehen auf Schulhöfe, sind in der Schulwegsicherung im Einsatz oder machen auch Geschwindigkeitskontrollen in Tempo-30-Zonen. „Wir sind mehr präsent“, sagt Wilfried Ordelheide, der Leiter des Bezirks- und Schwerpunktdienstes Castrop-Rauxel. Mit der Neustrukturierung des Polizeipräsidiums Recklinghausen zum 1. September habe man die Beamten im Bezirksdienst vor Ort verdoppelt, versichert auch Polizeisprecher Hans-Bernd Tekotte.Schon registriert

Von etlichen Bürgern sei die verstärkte Anwesenheit von Polizeibeamten im Stadtbild auch schon registriert worden. „Ich bin einige Tage selbst schon im Bezirksdienst mitgegangen und bin auf sehr gute Resonanz gestoßen“, berichtet Ordelheide, der nach jahrelanger Tätigkeit in Recklinghausen als gebürtiger Castrop-Rauxeler jetzt wieder in seiner Heimatstadt arbeitet. „Wir bieten uns für Gespräche an und reagieren auch darauf. Oder wir gehen von uns aus in Altenheime und informieren dort. In der dunklen Jahreszeit werden wir jetzt auch wieder Fahrradkontrollen vornehmen“, so Ordelheide.

Odnungspartnerschaften Im nächsten Jahr sollen auch die Ordnungspartnerschaften mit Jugend- und Ordnungsamt intensiviert werden. Am Hauptbahnhof, stellt der Polizeidirektor und Regionalverantwortliche Otto K. Rohde fest, habe man schon in der Vergangenheit sehr gut mit der Bahnpolizei zusammen gearbeitet und eine Verbesserung der Lage erreicht. Der Vandalismus und die Kleinkriminalität rund um den Hauptbahnhof sei eingedämmt worden. Alle acht Bezirksbeamten für Castrop-Rauxel werden im Internet vorgestellt.           

Lesen Sie jetzt