Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reise der Evangeliare

DORF RAUXEL Die Kolpingsfamilien im Erzbistum Paderborn bereiten sich auf das 150-jährige Bestehen des Diözesanverbandes im Jahr 2009 vor. Viele Hände gestalten im Vorfeld dieses Jubiläums drei Evangeliare, die dadurch eine regelrechte Städtereise machen.

26.11.2007
Reise der Evangeliare

Die Bücher füllen sich mit Evangeliumstexten.

Die Evangeliare sollen dem Erzbischof Hans Josef Becker zu diesem Ereignis feierlich überreicht werden. Eins der Evangeliare reist seit August durch die Gemeinden des Kolping-Bezirksverbandes Dortmund und wurde am Samstag von der Kolpingsfamilie Berghofen (Dortmund) der Kolpingsfamilie Heilig Kreuz in Dorf Rauxel übergeben.

  Sie wird das Evangelium vom 2. Dezember, dem Kolpinggedenktag, eintragen und auf einer weiteren Seite ein persönliches Zeugnis vom Glauben gestalterisch umsetzen. So füllen sich die ursprünglich leeren Evangeliare Woche für Woche mit aufwändig gestalteten Evangeliumstexten und persönlichen Glaubensbekenntnissen.

Nächste Station: Schwerin

Weitere Informationen und die Möglichkeit der Ansicht gibt es im Rahmen des Kolpinggedenktages, der am Sonntag, 2. Dezember, mit der Heiligen Messe um 11 Uhr beginnt. Anschließend wird das Kolping-Evangeliar an die Kolpingsfamilie St. Franziskus Schwerin übergeben.

Weitere Programmpunkte des Kolpinggedenktages sind: Fotostory über das Leben von Adolph Kolping, Jubilarehrungen und Neuaufnahmen, Unterhaltungs-Quiz sowie Kinderbetreuung für die Kleinsten. Für Mittagsverpflegung und Kaffee und Kuchen wird gesorgt.

  

Lesen Sie jetzt