Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rochus-Hospital in Castrop freut sich über drei Babys an Neujahr

Neujahrsbabys

Mit 892 Kindern war das vergangene Jahr im St.-Rochus-Hospital in Castrop-Rauxel geburtenreich. An Neujahr ging es mit gleich drei Babys weiter. Den Anfang 2019 machte ein Mädchen.

Castrop-Rauxel

, 02.01.2019
Rochus-Hospital in Castrop freut sich über drei Babys an Neujahr

Christian und Anne-Marie Banach freuen sich über ihren Erstgeborenen Livian Henri. © Landsiedel

Das neue Jahr begann, wie 2018 endete: geburtenreich. Am Silvestermorgen begrüßte das St.-Rochus-Hospital in Castrop zum Jahresabschluss noch die Babys Nummer 891 und 892. Am 1. Januar erblickten dann gleich drei Kinder das Licht der Welt.

Livian kam nach nur einer Stunde und 41 Minuten

Livian Henri Banach hatte es eilig. Bis zu seinem errechneten Geburtstermin am 10. Januar wollt er nicht warten – und überlegte es sich kurzerhand anders. „Um 2 Uhr morgens saßen wir noch bei Freunden und haben Monopoly gespielt“, erzählt Mama Anne-Marie Banach (31). Um 6 Uhr morgens setzten die Wehen ein, nur eine Stunde und 41 Minuten später war der Sohnemann da.

Dazwischen lag noch eine Autofahrt von Bochum, dem Wohnort von Anne-Marie und Papa Christian Banach (32), in das Castroper Krankenhaus. 50 Zentimeter und 2790 Gramm brachte ihr Erstgeborener auf die Waage.

Alan Hense hält sich an den Terminplan

Die 37-jährige Jessica Hense hat eine noch kürzere Silvesternacht hinter sich. Um 3.15 Uhr war sie ins Bett gefallen, um 4.30 Uhr platzte die Fruchtblase. Beschweren kann sie sich aber nicht: Sohn Alan (54 Zentimeter, 3700 Gramm) hielt sich genau an den Zeitplan. Der Geburtstermin war für den 1. Januar errechnet. Was folgte, waren anstrengende Stunden. Erst um 16.10 Uhr war Alan da.

Rochus-Hospital in Castrop freut sich über drei Babys an Neujahr

Jessica Hense hat am 1. Januar 2019 im St.-Rochus-Hospital in Castrop-Rauxel ihren Sohn Alan bekommen. © Landsiedel

Damit komplettiert er den „A-Wurf“, wie Papa Dirk Hense (40) in Anspielung auf den Anfangsbuchstaben seiner vier Kinder sagt. Denn Zuhause in Ickern warten schon Alans Schwestern Amy (7 Jahre), Alia (5) und Alessa (1 1/2) auf den kleinen Prinzen. Ein Brüderchen komme den drei Mädels übrigens sehr gelegen, sagt Mama Jessica. Das bedeute laut der ältesten Tochter Zuhause schließlich „weniger Gezicke“.

Ein Mädchen ist das erste Castroper Baby 2019

Das erste Castroper Baby 2019 heißt aber weder Alan noch Livian Henri. Ein Mädchen erblickte als Erste das Licht der Welt. 6 Stunden und 54 Minuten war das neue Jahr da gerade mal jung. Ihr Name bleibt aber geheim.

Lesen Sie jetzt