Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beim Kita-Neubau geht es endlich weiter

86 neue Kita-Plätze in Ickern

Nach langer Vorlaufzeit geht es jetzt beim geplanten Kita-Neubau am Meisenweg in Ickern endlich weiter. Nach Auskunft der Stadt wickelt sie derzeit den Verkauf des Grundstücks ab. Dort soll nicht nur eine Kita hin, sondern auch Wohnbebauung realisiert werden. Der Investor, mit dem die Caritas als Träger zusammenarbeitet, kauft ausschließlich das Terrain für die neue Kindertagesstätte.

Castrop-Rauxel

, 13.04.2018
Beim Kita-Neubau geht es endlich weiter

Am Meisenweg in Ickern wird eine Kita gebaut. © Foto: Schlehenkamp

„Er hat im Kindergartenbau viel Erfahrung“, sagt Caritas-Vorständin Veronika Borghorst im Gespräch mit unserer Redaktion. Die ersten Planungen nähmen die Idee mit einem in die Nachbarschaft geöffneten Mehrzweckraum auf.

Alle Verträge sind noch nicht unterschrieben, aber man sei auf einem guten Weg. Im Mai will die Caritas nähere Details mitteilen. Damit das angepeilte Ziel einer Eröffnung am 1. August 2019 – ursprünglich war Sommer 2018 vorgesehen – klappen könne, müsse das Projekt oberste Priorität bei der Stadt besitzen, wiederholte Borghorst ihre Forderung, die sie schon wiederholt auch im Jugendhilfeausschuss geäußert hat.

Jetzt lesen

Am Meisenweg/Ecke Heimstraße entstehen fünf Gruppen mit 25 U3- und 61 Ü3-Plätzen. Für detaillierte Aussagen zur am Rathaus geplanten mobilen Kita in einem Bungalow ist es nach Auskunft der Stadt zu früh. Standorte seien in der abschließenden Prüfung, Raumkonzepte lägen beim Landesjugendamt zur Prüfung vor, sagt Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi.

Kita soll in diesem Jahr starten

Nach Informationen unserer Zeitung geht es hier auch um die entscheidende Frage, wie teuer der Kauf einer solchen Kita wäre. Hier soll nicht noch mal der Fehler wie bei der dreijährigen provisorischen Unterkunft der Gärtner gemacht werde, für die über 100.000 Euro Miete gezahlt werden mussten. Auf jeden Fall soll diese Kita in diesem Jahr an den Start gehen.

Lesen Sie jetzt

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für

Lesen Sie jetzt