Catherine MacLellan zu Gast im Haus Rode

Konzert in Hörde

Dass die wiedereröffnete Kneipe Haus Rode nach siebzehn Monaten Vorlauf bereits Auftritte internationaler Künstler wie Catherine MacLellan aus Kanada bieten kann, freut den Schauspieler, Bluessänger und Gastronomen Jorge Rudolph besonders. Er plant weitere Konzerte.

HÖRDE

, 29.03.2015, 16:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Catherine MacLellan zu Gast im  Haus Rode

Country-Musik von Balladen über Blues und Boogie bis zu Road-Songs brachten Singer-Songwriterin Catherine MacLellan und Gitarrist Chris Gauthier aus Kanada mit ins Haus Rode.

Am 4. April steht Folk aus der Region mit Jürgen Koch-Jansen an. Am 21. Mai folgt Jazz-Pop mit Esther-Marija Stemmer und Northern Skin. Aus Kanada kommt im November Singer-Songwriter Gordie Tentrees.

Achtes Konzert

Auch Catherine MacLellan ist aus Kanada. Bereits zum dritten Mal war die Songwriterin vom St. Lorenz-Golf auf Europatournee, gab im Haus Rode ihr achtes Deutschlandkonzert der 2015-Tour. 

Begleitet wurde die Sängerin und Rhythmus-Gitarristin von Chris Gauthier, der als Virtuose auf der Gitarre für interessante Instrumentalparts ebenso wie für den Background-Gesang verantwortlich zeichnete.

Natur und Familie

Mit ihrer klaren Stimme lotete sie die Bandbreite zwischen empfindsamer Zartheit, melancholischer Erinnerung und entschlossener Charakterisierung aus. Aus ihrem neuesten Album ‚The Raven’s Sun‘, aber auch aus älteren Aufnahmen brachte sie Titel, die mit der Natur zu tun haben wie ‚Frost in the Hollows‘ oder ‚Rushing Winding Wind‘, andere über die Familie oder über ihr Umfeld. Ein gelungenes Konzert.