Celozzi soll beim VfL rechts verteidigen

Vertrag bis 2016

Der VfL Bochum ist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat Rechtsverteidiger Stefano Celozzi verpflichtet. Der Vertrag des 25-Jährigen beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt wurde zuletzt nicht verlängert. Jetzt der Neustart an der Castroper Straße.

BOCHUM

von Von Martin Jagusch

, 14.07.2014, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Celozzi soll beim VfL rechts verteidigen

Stefano Celozzi (rechts), hier noch im Trikot von Eintracht Frankfurt, unterschrieb am Montag beim VfL Bochum einen Zwei-JahresVertrag. Der Rechtsverteidiger soll bereits heute im Testspiel beim VfB Homberg zum Einsatz kommen.

Der VfL Bochm reagierte damit einerseits auf die Verletzungsanfälligkeit von Jan Gyamerah und andererseits auf den Vertragspoker von Nachwuchshoffnung Lukas Klostermann. Celozzi soll bereits heute (15.) um 19 Uhr im Testspiel beim Duisburger Oberligisten VfB Homberg zum Einsatz kommen.Aus der Nachwuchsakademie des FC Bayern Der Deutsch-Italiener hat einen Vertrag unterschrieben, der bis zum 30. Juni 2016 Gültigkeit besitzt. Stefano Celozzi, der in der Nachwuchsakademie des FC Bayern München ausgebildet wurde, hat auf seinen Stationen Karlsruher SC, VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt in 95 Bundesligaspielen Erfahrung sammeln können. Zudem spielte der ehemalige DFB-Juniorennationalspieler (16 Länderspiele) schon international, sowohl in der Champions League (sieben Spiele) als auch in der Europa League (acht Spiele) war Celozzi im Einsatz. "Stefano Celozzi ist ein variabel einsatzbarer Spieler, der sowohl auf beiden Außenverteidigerpositionen als auch im Mittelfeld agieren kann", sagt VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter. "Wir werden durch ihn, einen bundesligaerfahrenen Spieler, sicherlich einen qualitativen Zugewinn verzeichnen."Vielseitig einsetzbar Cheftrainer Peter Neururer begrüßt den Neuzugang mit dem Hinweis auf dessen Fertigkeiten: "Stefano Celozzi ist ein vielseitiger Fußballer, der mit seiner Schnelligkeit, seiner Technik, seinem Alter und mit seinen Zielen zu einhundert Prozent das Anforderungsprofil des VfL erfüllt." Der Spieler geht mit Vorfreude an die Aufgabe heran: "Ich freue mich, dass es endlich wieder losgeht. Ich hatte sehr gute Gespräche mit Peter Neururer und Christian Hochstätter, die mir den VfL nähergebracht haben. Ein tolles Fußballstadion, eine außergewöhnliche Fankultur, perfekte Trainingsbedingungen - der VfL hat einiges zu bieten. Am Dienstag habe ich die erste Trainingseinheit, dann werde ich die neuen Mannschaftskollegen kennen lernen", sagt Stefano Celozzi, der beim VfL die Rückennummer 21 tragen wird.

Lesen Sie jetzt