Christoph Holtwisch

Christoph Holtwisch

Die Norbertschule hat eine neue Schulmensa. Die Eröffnung haben Schüler und Offizielle mit einer kulinarischen Reise durch Europa gefeiert.

C-Beiträge

Alle zahlen weiter

Die Stadtverwaltung wollte die C-Beiträge abschaffen. Doch mit diesem Vorhaben scheiterte sie an den Fraktionen von CDU und SPD. Von Thorsten Ohm

Nachbarschaftsstreit mit Stadt

Georg Wessels wartet auf den Zaun

Manchmal, da glaubt Georg Wessels sogar an eine „Erblast“. Für das seit etlichen Jahren angespannte Verhältnis zwischen ihm und der Stadtverwaltung hat er jedenfalls Belege. Jüngstes Beispiel: Seit Eröffnung Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Stadtparkverschönerung

Tenhumberg steht mit Kritik allein

Bernhard Tenhumberg (CDU) hält mit seiner Meinung im Rat nicht hinter dem Berg. Damit liegt er nicht immer auf der Linie seiner Fraktion. Von Thorsten Ohm

Standort Stadtlohner Straße

Kaufland lässt nicht locker

Die Diskussion um einen Kaufland-Markt entfachte im Frühjahr eine heftige politische Diskussion. Dann schien das Thema vom Tisch. Doch Kaufland meldet sich öffentlichkeitswirksam zurück. Von Thorsten Ohm

Die Diskussion um die Zukunft der Schullandschaft hält weiter an. Was das Treffen mit der Bezirksregierung gebracht hat und wie die Verwaltung mit der Kritik der Stadtschulpflegschaft umgeht, rückte bei Von Thorsten Ohm

Jetzt kommt Bewegung rein: Die Vital-Region Berkel-Schlinge hat ein Regionalmanagement gefunden. Das Ahauser Büro „Projaegt“ erhielt den Zuschlag und kümmert sich nun um Ideen und Projekte für Südlohn, Von Robert Wojtasik

Bürgermeister starten Experiment

Chefsessel einfach getauscht

30 Minuten Autofahrt können manchmal eine Reise in eine andere Welt darstellen. Joost van Oostrum und Dr. Christoph Holtwisch haben diese Erfahrung jetzt gemacht: Die beiden Bürgermeister haben für zwei Von Thorsten Ohm

Aus für Junior-Leseclub

Schüler schreiben Protestbriefe

Die Klasse 2b der Marienschule ist sauer. In diesem Jahr findet kein Junior-Leseclub statt. Und sie hätten gerne ihren Siegertitel aus dem vergangenen Jahr verteidigt. Sie haben Protestbriefe geschrieben und überreicht. Von Annegret Rolvering

50 Jahre Haus Früchting

Buntes „Geburtstagsfest“

Der Andrang war riesig: 50 Jahre Haus Früchting - das feierte die Einrichtung für Menschen mit Behinderungen am Sonntag mit einem großen Sommerfest für die ganze Familie, für Besucher und Bewohner. Der Von Raphael Kampshoff

Streit um NS-Vergangenheit

Eine Müller-Armack-Straße für Vreden?

In die spürbare Vorfreude auf die Tagung „70 Jahre Soziale Marktwirtschaft“ schien sich der Bürgerantrag gut einzufügen, den Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch mit Wohlwollen in die Runde der Ratsmitglieder Von Thorsten Ohm

Zwillbrocker Straße

Dauerbaustelle ist Geschichte

Die letzte Sperrbake hoben die prominenten Gäste gemeinsam an: Die Landstraße 608 ist seit Mittwoch zwischen Zwillbrock und der Ringstraße in Vreden wieder durchgängig befahrbar. Von Thorsten Ohm

„Nun weiß ich, wie es heißen muss“, ruft Professor Alfred Müller-Armack, während er die Treppenstufen des Herz-Jesu-Klosters herabeilt. „Soziale Marktwirtschaft muss es heißen!“ Sozial mit einem großen Von Robert Wojtasik

Munitionsdepot-Gelände

Frust statt Vorfreude

Die Enttäuschung sitzt tief: Vreden ist bei den Planungen für die Zukunft des früheren Munitionsdepots in Lünten komplett außen vor gelassen worden. Dabei hatte es durchaus Hoffnungen gegeben, dort Projekte Von Thorsten Ohm

Festgezurrt an starken Ketten schwebt der 13-Tonnen-Koloss in der Luft. Nach vielen Monaten der Diskussion bis hin zum Bürgerbegehren steht das Ehrenmal nun an seiner neuen und hoffentlich letzten Stelle: Von Jana Leygraf

Mit "Sportlerball-Helau"-Rufen und dem kirchlichen Segen von Pfarrer Guido Wachtel wurde gestern Vormittag auf dem Markt der neue Prinzenwagen des Sportlerballs eingeweiht. Von Annegret Rolvering

Ausschussmehrheit dagegen

Kein Verbrauchermarkt

Der Bauausschuss wollte erst gar keine Zweifel aufkommen lassen: Er hat einem neuen Verbrauchermarkt an der Stadtlohner Straße planerisch den Riegel vorgeschoben. Dass die Ausschussmitglieder dennoch Von Thorsten Ohm

"Probier’s mal mit Gemütlichkeit": Diesen musikalischen Rat seiner Schüler darf Bernd Telgmann jetzt befolgen. Der Leiter des Gymnasiums Georgianum ist am Freitag mit einer stimmungsvollen Feier in den Von Thorsten Ohm

Wir steigern das Bruttosozialprodukt" lautete am Sonntag das Motto beim 26. Neujahrskonzert des Männerchors Vreden, mit dem er in der voll besetzten Aula des Gymnasiums seine Gäste begeisterte. Die Sänger Von Annegret Rolvering

Einsatz für die Innenstadt

Ehrenamtspreis geht an die Ideenfabrik

Vom Flohmarkt mit Kofferraumverkauf oder von Kindern bepflanzten Blumenkübeln über den Tag der Vereine bis hin zum Gemeinschaftstannenbaum auf dem Markt - in der Ideenfabrik wurde fleißig und kreativ produziert. Von Anne Winter-Weckenbrock

Neujahrsempfang im Kult

Felicitasmedaille für Agnes Funke

Agnes Funke ist mit der Felicitasmedaille der Stadt Vreden ausgezeichnet worden. Seit Jahrzehnten setzt sich die 72-Jährige für Menschen mit Behinderung ein. "Vielen von Ihnen werden Agnes Funke kennen, Von Anne Winter-Weckenbrock

Das neue Buch "Blickwinkel - Vredener Frauen bei der Arbeit", das gestern vorgestellt wurde, liegt sicherlich demnächst als Geschenk unter vielen Weihnachtsbäumen. 99 Porträts von Frauen in über 40 Berufen, Von Annegret Rolvering

Anforderungen nicht erfüllt

Verkaufsoffener Neujahrssonntag abgesagt

Sie ziehen die Notbremse: Stadt, Wirtschaftsvereinigung und Stadtmarketing haben den verkaufsoffenen Neujahrssonntag abgesagt. Der Ärger bei den Einzelhändlern ist groß. Und: Der Grund dafür ist nicht hausgemacht. Von Thorsten Ohm

Präsentation gibt Vorgeschmack

Das Kult – „voll fett!“

Die magentafarbenen Luftballons hatten ihre Besitzer gewechselt: Kinder liefen damit schon fröhlich über die Vredener Kulturachse, als im neuen Kult die Gäste noch die Wirkung zu erfassen suchten, die Von Thorsten Ohm

Hunderte Gäste haben am Mittwochabend die Eröffnung des "Wirtshaus am Gänsemarkt" gefeiert. Die schwierige Vergangenheit sollte nicht ausgeklammert werden, aber die Aufbruchstimmung im Mittelpunkt stehen.

Liebliche Düfte, strahlende Lichter und heimelige Buden verbreiten am dritten Adventswochenende Weihnachtsstimmung in der Vredener Innenstadt. Schon am Freitagabend kamen zur Eröffnung des dreitägigen

Der neue Busbahnhof ist ein beispielhaftes Aushängeschild im Kreis Borken und ein "infrastrukturelles Schmuckstück der Stadt Vreden" - das betonten gleich mehrere Redner am Freitagnachmittag bei der offiziellen Von Annegret Rolvering

Keiner möchte als nächster den Schritt nach „Treasure Island“ wagen, auf dem jetzt schon fünf Leute stehen. Der Platz auf der blauen Decke ist gering geworden, doch Dirk macht das keine Angst. Geübt setzt

Klettern, Kanufahren, Spielen: Ein großer Anziehungspunkt mit attraktiven Angeboten für die ganze Familie war am Samstagnachmittag das Berkelseefest, zu dem das Jugendwerk Vreden eingeladen hatte. Von Annegret Rolvering

Endspurt für die Bauhandwerker

Das "Kult" erwacht zum Leben

Es ist die größte Neubau-Baustelle in Vreden: Das Kult, das Kulturhistorische Zentrum, nimmt von außen und innen Gestalt an. Ein Rundgang gibt spannende Einblicke. Von Thorsten Ohm

„Die Badende“ ist nicht am Wochenende mit dem Hochwasser der Berkel von Stadtlohn nach Vreden geschwommen - Seit Montag steht eine neue Figur hinter der Sekundarschule. Von Annegret Rolvering

Es soll zum bewussten Umgang mit Energiekosten anregen: Die Stadt Vreden will die Vereine künftig an den Kosten beteiligen, die durch die Nutzung städtischer Gebäude entstehen. Von Thorsten Ohm

Mit dem bislang besten Durchschnittsergebnis von 2,27 erhielten 90 Abiturienten aus Vreden, Südlohn, Oeding, Stadtlohn und Burlo vom Gymnasium Georgianum am Samstag im Rahmen ihrer Abschlussfeier ihr Abiturzeugnis. Von Annegret Rolvering

Was den einen als "weicher Einstieg" galt, stellte sich für andere politisch als harte Nuss dar. So gab es am Ende nur eine von den zwei Entscheidungen, die die Verwaltung mit Blick auf die neue Führung Von Thorsten Ohm

Die grenzüberschreitende Kirmes in Oldenkott wird seit schon seit Generationen traditionell zünftig gefeiert. Gastwirt Jozef Rotering aus dem niederländischen Rekken plant diesem Jahr gemeinsam mit den Von Annegret Rolvering

Es ist ruhig geblieben: Die Reihe von Übergriffen auf die Asylbewerberunterkunft hat an den Schützenfesttagen keine Fortsetzung gefunden. Unterdessen haben die Ereignisse der jüngeren Vergangenheit auch Von Thorsten Ohm

1819 Stunden hat sich Bernd Ahler ehrenamtlich am Bau des neuen Vereinsheimes vom FC Vreden engagiert: Dafür wurde er am Freitagabend mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Von Annegret Rolvering

Spaß hat es allen gemacht. Viel Zeit haben sie gemeinsam investiert, nur bei der letzten Abstimmung über den neuen Flächennutzungsplan kamen noch einmal unterschiedliche politische Standpunkte zum Tragen. Von Thorsten Ohm

Sie lassen noch nicht locker: Die Investoren des Windparks Ellewicker Feld haben ein neues Gutachten vorgelegt, das aus ihrer Sicht die Bedenken des niederländischen Militärs entkräftet. Von Thorsten Ohm

Schwarz auf weiß. Die vier Buchstaben bilden ein regelrechtes Markenzeichen mit Wiedererkennungswert. Dem "kult" mit dem kleingeschriebenen "K" begegnen die Besucher Vredens jetzt in Schaufenstern. Von Thorsten Ohm

"Gemeinsam Zukunft schaffen!" - lautet das Motto der Vredener Wirtschaftsschau, die vom 5. bis 7. Mai 2017 stattfindet. Am Dienstag stellten die Mitglieder des "Arbeitskreises Wirtschaftsschau" den aktuellen Von Annegret Rolvering

Die interkommunale Arbeit entlang der Berkel wird in den kommenden Jahren ausgebaut und verstetigt. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung haben die Anrainer-Kommunen Billerbeck, Coesfeld, Gescher,

Das schmeckte niemandem. Aber am Ende sah eine Mehrheit im Bauausschuss sich gezwungen, die Interessen des Militärs höher zu bewerten als die der Investoren. Von Thorsten Ohm

Noch schieben Bagger Mutterboden auf der Baustelle zusammen, bald werden dort Hühnerküken schlüpfen. Am Ende der Lise-Meitner-Straße entsteht im Industriegebiet Gaxel eine moderne Brüterei. Die Münsterland

Ein neues Gesicht in Vreden, aber kein unbekanntes in der Region: Karin Otto-Höper wird neue Geschäftsführerin des Vredener Stadtmarketings.In der Region verankert Von Thorsten Ohm

Flüchtlinge in Angst versetzt

Landjugend verurteilt Übergriff

Die Landjugend in Ellewick distanziert sich scharf von den Pöbeleien an der Flüchtlingsunterkunft im Dorf. Die darin lebenden Menschen hat das Geschehen zwar verängstigt. Dennoch betonen sie auch, dass Von Thorsten Ohm

Aus Sicht des Verwaltungsgerichtes in Münster sind es ganz offensichtlich zwei Paar Schuhe: Die Frage nach der Wirtschaftlichkeit eines Kinobetriebs ließ es am Mittwoch nicht als Argument gelten, um eine

Die ersten Künstler im Kult gaben programmatisch für die Zukunft die Richtung vor: "Herein, herein, wir laden alle ein", sangen die Jungen und Mädchen eines Ensembles der Vredener Musikschule. Diesen Von Thorsten Ohm

Das Wort klingt sperrig: "Haushaltskonsolidierung". Es meint nichts anderes als den Weg aus den Schulden. Das gilt für private Haushalte genauso wie für städtische. Jetzt stand das Thema im Hauptausschuss Von Thorsten Ohm

Wandel im Wartebereich

Neuer Service im Bürgerbüro

Das Bürgerbüro im Rathaus bietet den Vredenern einen neuen Service: Durch ein neues Aufrufsystem kann der Bürger nunmehr direkt auf einem Bildschirm vor dem Bürgerbüro sehen, ob ein Arbeitsplatz frei ist.

Trennung wirkt nach

Ex-Geschäftsführerin spricht

Natascha Sadowski hat lange geschwiegen. Die frühere Geschäftsführerin der Stadtmarketing GmbH meldet sich nun aber zu Wort, um ihre Sicht zur Vorgeschichte der Trennung von ihrem bisherigen Arbeitgeber Von Thorsten Ohm

Es ist ein Haushalt der Rekorde. Noch nie hat Vreden in einem Jahr so viel investieren wollen wie in diesem Jahr. Gleichzeitig schnellt der Schuldenstand auf eine Höhe, die ohne Eigenbetriebe gerechnet Von Thorsten Ohm

Ein grandioses Musikevent präsentierte der Vredener Männerchor unter Leitung von Kurt-Ludwig Forg zusammen mit dem Harmonie-Orchester der "Königlich Winterswijkschen Orchestervereinigung" unter Leitung

Wenn gleich fünf Bürgermeister - drei amtierende und zwei Ruheständler - einen Mann aus dem Berufsleben verabschieden, dann ist das schon etwas Besonderes. Für Alfred Kramer, den scheidenden Geschäftsführer Von Stefan Grothues

Herausforderungen stellen sich für die Landwirtschaft im westlichen Münsterland viele. Welche "Baustellen" es für sie gibt, erfuhren die Landwirte aus Ellewick, Crosewick und Zwillbrock am Donnerstag Von Thorsten Ohm

Hell leuchteten am Heiligabend die Kerzen am Weihnachtsbaum, an der Krippe und auf den festlich gedeckten Tischen im Pfarrheim St. Georg. Dort hatten sich neben zahlreichen Vredenern, mehrere Flüchtlingsfamilien Von Susanne Dirking

Rund 500 Flüchtlinge werden bis zum Ende dieses Jahres in Vreden leben. Was sich mit dieser Zahl verbindet an Herausforderungen für die Stadt, hat der Erste Beigeordnete Bernd Kemper in der letzten Ratssitzung Von Thorsten Ohm

Die St.-Felicitas-Schule in Vreden hat die Mindestschülerzahl im laufenden Schuljahr auch offiziell erreicht. Die Stadt Vreden muss sich daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit der Frage befassen, ob sie Von Thorsten Ohm

Zuweisungspause genutzt

40 Flüchtlinge im Dezember

Die Pause ist vorbei. Vreden muss sich wieder darauf einstellen, weitere Flüchtlinge zugewiesen zu bekommen. Doch die Überlastungsanzeige gegenüber der zuständigen Bezirksregierung in Arnsberg hat aus Von Thorsten Ohm

Keine neuen Flüchtlinge bis 7. Dezember

Arnsberg setzt Zuweisungen aus

Die Stadt Vreden erhält die von ihr so dringend geforderte Atempause: Die Bezirksregierung in Arnsberg habe zugesagt, die Zuweisung von Flüchtlingen bis einschließlich 7. Dezember auszusetzen. Bürgermeister Dr. Von Thorsten Ohm

Unterbringung der Flüchtlinge stößt an Grenzen

Stadt will Zuweisungs-Stopp

Überbelegte Unterkünfte, unübersehbare Spannungen zwischen den Flüchtlingen in den beengten Wohnverhältnissen und bis zur Gesundheitsgefährdung überstrapazierte Mitarbeiter: Die Stadt hat angesichts dieser Von Thorsten Ohm

Mindestzahl nicht erreicht?

Aus für Schule gefordert

Die Bezirksregierung in Münster drängt auf eine Schließung der Felicitasschule. Sie lässt nicht gelten, dass diese die Mindestschülerzahl inzwischen erreicht hat. Der Stichtag 1. August gibt aus Sicht Von Thorsten Ohm

Diese Nachricht kommt für viele in Vreden völlig überraschend: Die Stadtmarketing GmbH und ihre Geschäftsführerin Natascha Sadowski gehen ab sofort getrennte Wege. Von Thorsten Ohm

Rat diskutiert über Finanzbericht

Tabellarische Auflistung reicht nicht allen

Eigentlich sollte es wohl nur eine kurze „Wasserstandsmeldung“ geben. Wie es um die städtischen Finanzen bestellt ist, spielte aber plötzlich nur noch am Rande eine Rolle. Eine andere Frage rückte bei Von Thorsten Ohm

FDP-Antrag scheiter

Rat hält am Domhof Kurs

Was Heinrich Noldes da im öffentlichen Teil der Ratssitzung nur andeuten mochte, reichte den anderen Fraktionen nicht: Sie lehnten am Mittwochabend einen Antrag der FDP zum Thema Domhof ab. Von Thorsten Ohm

Walter Wittek kann aufatmen: Die Stadt Vreden verfolgt die Planungen zunächst nicht mehr weiter, die einen Abriss seines Ateliers zur Folge gehabt hätten. Der Erhalt des städtischen Gebäudes ist damit Von Thorsten Ohm

Einsatzfür die Menschen geehrt

Bundesverdienstkreuz für Dr. Arnulf Lehmköster

Über eine ganz besondere Auszeichnung freute sich Dr. Arnulf Lehmköster am Donnerstagabend: Landrat Dr. Kai Zwicker verlieh dem Vredener in einer Feierstunde im Gewölbekeller des Rathauses für seine jahrelangen Von Annegret Rolvering

Viele Vredener haben sich an diesen Begleiter gewöhnt: Ein Friedhofsgärtner begleitet jede Beerdigung. Doch was auch den Bestattern durchaus recht ist, ist als Service nicht eben billig, meinten nicht Von Thorsten Ohm

Während sich in der Vredener Innenstadt die Karusells drehten, bewiesen im Vredener Ortsteil Ammeloe am Sonntag rund 800 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Borken ihre Leistungsbereitschaft. Von Annegret Rolvering

Immerhin hat der Antrag Diskussionen ausgelöst - auch wenn er etwas zu spät kam: Die Junge Union (JU) hatte sich mehr Zeit zum Feiern bei der Vredener Kirmes gewünscht. Von Thorsten Ohm

Der Spatz ist ein geselliger Vogel. Und dieses Gesellige sollte das Sommerfest des St. Antoniusheim und St. Antonius Altenpflegeheim an seine Besucher transportieren. „Fröhlich sein, Gutes tun und die Von Dominik Rosing

Die Turnhalle der St.-Georg-Schule ist bereit, um Flüchtlingen ein Zuhause auf Zeit zu bieten. Unterdessen zeichnen sich weitere Zuweisungen ab, die die Aufnahmekapazität der Stadt weiter stark beanspruchen Von Thorsten Ohm

Kirmes-Vorbereitung

Das Kribbeln beginnt

Zwei Augenpaare können sich von den Bildern gar nicht lösen: Die beiden Kinder sitzen in Gedanken vielleicht schon in der Geisterbahn, deren Fassade mit ihren vielen Lichtern und Bildern zum Besuch einladen will. Von Thorsten Ohm

Ausschuss hat getagt

Fahrplan für strikten Sparkurs

Ob am Ende ein nennenswerter Betrag steht oder ob es nur zum sprichwörtlichen Tropfen auf dem heißen Stein reicht? Darüber gingen die Meinungen im Hauptausschuss bereits auseinander, noch bevor es am Von Thorsten Ohm

Sie hat ganz genau hingeschaut. Und was Aylin Meier in der Vredener Innenstadt gesehen hat, ist zwar kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Aber die Citymanagerin sieht auch keinen Anlass für Alarmstimmung. Von Thorsten Ohm

Bücherei am Walberthaus eröffnet

Fit für das 21. Jahrhundert

Mit einem Zitat von Heinrich von Kleist beendete Michael Schürmann, Leiter der Öffentlichen Bücherei St. Georg, seine Rede am Samstag. Zur Einweihung der neuen Bücherei und des Walberthauses von Dechant

Kostenloses WLAN-Angebot

Neuer Weg ins freie Netz

Mal eben bei Facebook oder Whatsapp die neuesten Mitteilungen aus dem Freundeskreis nachlesen – dafür braucht es eine Verbindung ins Internet. Die gibt es jetzt im Herzen Vredens kostenfrei für alle Nutzer Von Thorsten Ohm

Ihren Unmut vor den Einschnitten in die Landschaft und ihre Ängste vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch die beiden in Doemern und in Lünten/Ammeloe geplanten Windparks haben zahlreiche Teilnehmer Von Annegret Rolvering

Der Vredener CDU-Stadtverband geht mit Dr. Christoph Holtwisch als Kandidat für das Bürgermeisteramt ins Rennen. Der amtierende Bürgermeister kann dabei auf breite Unterstützung setzen: 94,9 Prozent der

Jahreskonzert Männerchor

Loblieder auf den Wein

Es war ein Konzert mit gutem Gesang und exzellenter Orchestermusik. Aber auch mehr als das: Beim Neujahrskonzert unterhielt der Männerchor Vreden sein Publikum einmal mehr mit lustigen Sketchen, die neben Von Elvira Meisel-Kemper

Ums Bürgermeisteramt

Holtwisch tritt schon 2014 an

Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch möchte im Mai 2014 erneut für das Bürgermeisteramt in Vreden kandidieren. Das teilte er am Mittwochabend in der Sitzung des Hauptausschusses mit.