CNN UNO

CNN UNO

Die Spannungen zwischen Nordkorea und den USA nehmen nicht ab. Trotz diplomatischer Bemühungen auf allen Ebenen folgt eine Drohung der nächsten.

Der Tropensturm der höchsten Kategorie verursacht auf den karibischen Inseln schwere Verwüstungen und macht Tausende obdachlos. Während auf den Kleinen Antillen die Aufräumarbeiten anlaufen, bereitet

Hurrikan „Maria“ ist über Puerto Rico hinweggefegt und hat wie befürchtet schwere Schäden hinterlassen. Mindestens ein Mensch starb. Das US-Außengebiet appelliert an Trump, rasche Hilfe zu schicken. Eine

Über drei Millionen Menschen ohne Strom, Häuser ohne Dach und massive Überschwemmungen. Seit über 85 Jahren ist Puerto Rico nicht mehr so stark von einem Hurrikan heimgesucht worden wie nun von "Maria".

Nordkorea ist wegen seines Raketen- und Atomprogramms schon international isoliert - und verstößt dennoch immer wieder aufs Neue gegen UN-Resolutionen. Diesmal schreckt das Land seine Nachbarn mit Marschflugkörpern

Ist das der berühmte Funke? Nach Monaten der Dauerkrise steuert die Ölmacht Venezuela mit der Entmachtung des Parlaments nach Meinung der Opposition in die Diktatur. Das Ausland reagiert mit scharfer Kritik.

Pjöngjang provoziert, die internationale Gemeinschaft ist alarmiert: Nach dem Test einer Mittelstreckenrakete in Nordkorea fordern die USA, Japan und Südkorea eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats.

Hurrikan „Matthew“ verwüstete Haiti - nun bangt die Südostküste der USA vor dem Wirbelsturm. Wetterbehörden warnten vor einer Bedrohung und Schäden lange nicht gesehenen Ausmaßes. Am Freitagmorgen (Ortszeit)

Nach fünf Jahren Bürgerkrieg mit mehr als 250.000 Toten haben die langerwarteten Friedensverhandlungen für Syrien begonnen. Doch das Geduldsspiel geht weiter, am Freitag war zunächst nur die syrische Regierung vertreten.

Kenia meldet erste Festnahmen nach dem Blutbad in einer Universität von Garissa. Präsident Kenyatta beklagt, dass die Angreifer einheimische Unterstützer hatten. Die somalische Al-Shabaab-Miliz verschärft