Comedy-Liebling Trump

Peter Vollmer und Herr Heuser zogen eine bissige Jahresbilanz

Mit Apple auf Augenhöhe - jedenfalls was die Höhe der Steuerzahlungen betrifft. Und der designierte US-Präsident Trump als "AfD mit Toupet": Bitterböse setzte das Comedy-Duo seine Pointen. Das Publikum dankte und lachte schallend.

HÖRDE

, 08.01.2017, 15:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Comedy-Liebling Trump

Herr Heuser und Peter Vollmer feierten euphorisch den 40. Geburtstag von Biene Maja.

Glück hatte auch FC-Bayern-Chef Uli Hoeneß. „Eine echte Bestrafung wäre gewesen, den VfL Bochum als Präsident bis zum Champions-League-Sieg zu führen.“

Voltz spielt den Finanzbeamten schön bieder, kommentiert das politische Geschehen, wie Pegida, jedoch garstig. „Dort, wo Deutschland am dunkelsten ist, sind die Menschen nicht die hellsten.“

Liebling des Jahres: Trump

Peter Vollmer kürt den baldigen US-Präsidenten Donald Trump zum „Liebling des Jahres“. Er sei „AfD mit Toupet“. Genauso deutlich geht’s weiter: „Rente wird für viele eine Phase des Elends werden“, Deutsche-Bank-Chef John Cryan sei ein „Investmentbanker-Salafist“ und Erdogan eine „Türken-Transe“.

„Wenn Grube eine Grube gräbt, dann fallen alle rein“, bilanziert der smarte Womanizer das von Bahnchef Rüdiger Grube initiierte und seitens der Politik gut geheißene Projekt „Stuttgart 21“. „Football-Leaks“ und „Panama-Papers“ werden ebenso thematisiert wie der russische Dopingskandal. „Moskau, Moskau“ stimmt das Duo in Dschingis-Khan-Manier an.

Gesanglich wird zudem das 40-jährige Bestehen der Biene Maja in schwarz-gelbem Outfit zu Gehör gebracht – als Protest gegen die Übernahme des Saatgutherstellers Monsanto durch Bayer Leverkusen.

Lilli Marleen a cappella

Begeistern Vollmer und Hauser das Publikum mit lustigen Nummern, so zeigen sie gerade bei ernsten Darbietungen ihre Klasse. Das a cappella gesungene, auf die Bundeswehr-Auslandseinsätze gemünzte Soldatenlied „Lili Marleen“ geht unter die Haut, macht nachdenklich. Wie auch die spezielle Version von „Space Oddity“ (Major Tom) des vor Jahrfrist verstorbenen David Bowie. Damit würdigen Peter Vollmer und Herr Hauser die vielen Prominenten, die 2016 gestorben sind. So startet das Jahr 2017 mit lustigen wie nachdenklichen „Knallern“.

Lesen Sie jetzt