Corona-Party im Kreis Warendorf: Gäste treffen sich erneut nach Party-Auflösung

Illegale Party

Im Kreis Warendorf hat eine illegale Corona-Party stattgefunden. Viele Gäste kamen aus den Nachbarkreisen. Ein Teil der Gruppe hat sich wieder getroffen, nachdem die Polizei die Party aufgelöst hat.

Everswinkel

12.04.2021, 08:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei Warendorf hat am Wochenende eine illegale Corona-Party aufgelöst.

Die Polizei Warendorf hat am Wochenende eine illegale Corona-Party aufgelöst. © picture alliance/dpa

Die Polizei hat im Kreis Warendorf eine in der Corona-Pandemie verbotene Party aufgelöst. Am frühen Sonntagmorgen seien mehrere Menschen mit Autos auf einem Schwimmbad-Parkplatz im Ort Everswinkel gemeldet worden, teilten die Beamten mit.

Party-Gäste haben sich über soziale Medien verabredet

An Ort und Stelle habe man dann eine größere Gruppe an jungen Erwachsenen angetroffen. Diese waren unter anderem aus den Kreisen Münster, Ahaus, Steinfurt, Leer, Lüdinghausen und Borken angereist. „Diese Gruppe hatte sich zuvor über die sozialen Medien zu einer Party verabredet“, erklärte die Polizei. Gegen 61 Menschen seien Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung eingeleitet worden.

Ein Teil der Party-Gruppe sei kurze Zeit später erneut auf einem Parkplatz bei einem Treffen entdeckt worden. Dort seien Anzeigen gegen 19 Teilnehmer gefertigt worden.

dpa

Lesen Sie jetzt

Wegen einer Großbaustelle ist die Bahnstrecke Essen-Gelsenkirchen für fünf Wochen gesperrt. Betroffen sind vor allem die Linien RE2 und RE42. Für Pendler wurden Ersatzhalte und Busse eingerichtet.