Corona-Wocheninzidenz in NRW sinkt weiter - Keine Region mehr über Wert von 200

Coronavirus

Die Corona-Wocheninzidenz in NRW ist immer noch rückläufig. Mittlerweile liegt keine Region mehr über einer Inzidenz von 200. Bei der Interpretation der Zahlen gibt es aber etwas zu beachten.

Düsseldorf

08.04.2021, 08:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der sinkende Trend bei der Corona-Neuinfektionsrate in Nordrhein-Westfalen hält an. (Symbolbild)

Der sinkende Trend bei der Corona-Neuinfektionsrate in Nordrhein-Westfalen hält an. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Der sinkende Trend bei der Corona-Neuinfektionsrate in Nordrhein-Westfalen hält an. Am Donnerstagmorgen wies das Robert Koch-Institut (RKI) 106,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen aus.

Am Mittwoch hatte der Wert noch bei 110,5 gelegen. Allerdings ist laut RKI bei der Interpretation der Zahlen zu beachten, dass rund um Ostern weniger Proben genommen wurden und weniger Meldungen an die Gesundheitsämter gingen.

Keine Region mehr über Inzidenz von 200

Binnen eines Tages haben sich in NRW 4.120 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. 59 Menschen sind gestorben.

Die höchste Wocheninzidenz wies mit 182,7 der Landkreis Siegen-Wittgenstein auf, gefolgt vom Märkischen Kreis (179,2) und Remscheid (176,0). Am geringsten war der Wert im Kreis Höxter (33,5), in Münster (54,9) und dem Kreis Soest (56,7). Ist die 100er-Schwelle erreicht, werden besondere Schutzvorkehrungen erforderlich.

dpa

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt