Coronavirus in Ahaus

Coronavirus in Ahaus

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert im Kreis Borken steigt ungebremst weiter. Und dem ungeachtet gab es am Wochenende in Gronau Ärger um eine Hochzeitgesellschaft. Polizei und Ordnungsamt waren im Einsatz. Von Till Goerke

Die Corona-Zahlen im Kreis Borken steigen weiter in enormem Tempo. Am Sonntag meldet der Kreis 72 Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag. Hier gibt es alle Entwicklungen im Überblick. Von Victoria Garwer

Auch die Ahauser Nachtwächter müssen sich den rasant steigenden Infektionszahlen beugen. Ihre beliebten Führungen sind erst einmal abgesagt. Dabei war das Interesse groß. Von Stephan Rape

Schnelltests für alle Pflegeeinrichtungen sind eine neue Strategie. Klar ist: Die Einrichtungen müssen sich die Tests selbst besorgen: Die Refinanzierung werfe Fragen auf, so die Caritas.

Spieler, Vereine und Funktionäre diskutieren aktuell über die Corona-Lage. Kann eine Saison unter diesen Umständen noch fortgeführt werden? Der FLVW hat sich nun zu einer Saisonunterbrechung geäußert. Von Lukas Wittland

Die 50er-Marke ist im Kreis Borken deutlich überschritten: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt bei 55,7. Die Zahl der offiziell Corona-Infizierten steigt weiter an. Gronau ist der Hotspot im Kreis. Von Anne Winter-Weckenbrock

Menschen helfen, die finanziell nicht so gut aufgestellt sind – genau das tun jetzt 23 Firmbewerber der Kirchengemeinde Heilig Kreuz. Für den Erfolg brauchen sie aber die Hilfe aller Heeker. Von Till Goerke

Am Mittwoch ist der Kreis Borken offiziell zu einem Corona-Risikogebiet geworden, weil die Zahl der Neuinfektionen sehr hoch ist. Damit gilt Gefährdungsstufe zwei. Von Victoria Garwer

Zu den neuen Corona-Regeln bei Warnstufe Gelb gehört auch eine Maskenpflicht während des gesamten Gottesdienstes. Der Ahauser Pfarrer Stefan Jürgens zeigt dafür Verständnis.

Die Kontaktermittler des Kreises Borken rufen die Kontaktpersonen von positiv Getesten an. Momentan haben sie noch mehr Arbeit als im Frühjahr, auch weil nicht alle Angaben ehrlich sind.

Jetzt ist es offiziell: Das Land weist für den Kreis Borken einen Wocheninzidenzwert von 35,5 aus. Diese Zahl wurde in der Nacht zu Samstag veröffentlicht. Damit gelten im Kreis neue Corona-Regeln.

Der Kreis Borken meldet am Freitag zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Darunter ist eine 86-jährige Ahauserin, die bereits vor einer Woche gestorben ist. Von Victoria Garwer

Der Inzidenzwert im Kreis Borken hat am Freitag den ersten kritischen Warnwert von 35 überschritten. Voraussichtlich am Wochenende treten damit neue Corona-Regeln in Kraft. Von Victoria Garwer

Der Kreis Borken hat am Freitag den ersten kritischen Inzidenzwert von 35 überschritten. Trotzdem gibt es aktuell noch keine neuen Beschränkungen, die in Kraft treten. Von Victoria Garwer

Ein Lehrer des Gymnasiums Mariengarden in Burlo ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Mann, seine Frau, die an einer Schule in Ahaus unterrichtet, und die Kinder sind in Quarantäne.

Eine Person aus Bocholt, die am Berufskolleg Lise Meitner in Ahaus unterrichtet, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Konsequenzen für die Schüler und Lehrer dort soll es aber nicht geben. Von Victoria Garwer

Der wichtige Wert der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner ist im Kreis Borken am Sonntag stark gesunken. Das teilt die Bezirksregierung Münster mit. Hier gibt es alle Entwicklungen im Überblick.

Auch die ans Westmünsterland grenzenden Provinzen der Niederlande sind vom Robert-Koch-Institut zum Risikogebiet erklärt worden. Wir haben versucht zusammenzustellen, was jetzt zu beachten ist. Von Anne Winter-Weckenbrock

Nach den Massentest an der Bischof-Martin-Grundschule in Nienborg ist jetzt Ahaus an der Reihe. Zwei Fälle wurden an der Anne-Frank-Realschule bestätigt, zwei Klassen müssen zum Corona-Test. Von Laura Schulz-Gahmen

Auch Maskenverweigerern muss die Möglichkeit gegeben werden, an der Kommunalwahl teilzunehmen. Bei der Stadt Ahaus ist man für den Fall der Fälle vorbereitet. Von Johannes Schmittmann