Coronavirus in Ahaus

Coronavirus in Ahaus

Die städtischen Sporthallen in Ahaus und den Ortsteilen stehen ab dem 2. Juni wieder für den kontaktfreien Sportbetrieb zur Verfügung. Zunächst nur für Sportvereine und von montags bis freitags.

Die Zahl der Neuinfizierten ist deutlich angestiegen. Überraschend kommt das nach dem Corona-Massentest im niederländischen Groenlo nicht. Hier gibt es alle Entwicklungen im Überblick.

Die Ergebnisse der Corona-Großtestung in drei fleischverarbeitenden Betrieben in Schöppingen liegen vor: 34 der 329 Proben sind positiv. Je acht Infizierte sind aus Ahaus und Heek.

Ahauser Tafel beendet ihren Notbetrieb und freut sich auf die Wiedereröffnung am 4. Mai. Kunden müssen sich aber auf einige Einschränkungen einstellen.

In St. Mariä Himmelfahrt in Ahaus und Alstätte-Ottenstein werden ab Freitag wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert. Gläubige dürfen auf den Kirchenbänken Platz nehmen. Es gelten Regeln. Von Anne Winter-Weckenbrock

Er wollte sich mit Freunden eine schöne Woche in Ischgl machen - so wie jedes Jahr. Doch der Skiurlaub endete für einen Ahauser wegen des Coronavirus vorzeitig: „Es herrschte Endzeitstimmung.“ Von Johannes Schmittmann

Ahaus hat ein drittes Opfer des Coronavirus. Wie der Kreis Borken am Freitagvormittag mitteilte, ist ein 76-jähriger Mann aus Ahaus an Covid-19 gestorben. Von Ronny von Wangenheim

Gegen ein ehemaliges Bandenmitglied aus Gronau wird heute vor dem Landgericht Münster das Urteil erwartet. Außerdem gibt es einen Überblick, wo aktuell Gesichtsmasken erhältlich sind. Von Stephan Teine

Sechs ehemalige Corona-Patienten, die alle als gesundet aus der Quarantäne entlassen wurden, sind dem Aufruf der Uniklinik Münster gefolgt. Das UKM will Abwehrstoffe aus dem Blut gewinnen.

Zwei weitere Schützenvereine haben jetzt ihr großes Fest für 2020 abgesagt: Der Bürgerschützenverein Ottenstein und der Schützenverein Barle-Unterortwick. Wann wird dort wieder gefeiert? Von Anne Winter-Weckenbrock

Gleich in mehreren Fällen musste die Polizei am Wochenende durchgreifen. Unter anderem in Ahaus und Südlohn wurde gegen die Verhaltensregeln während der Corona-Krise verstoßen.

Der öffentliche Nahverkehr im Münsterland wird wieder ausgeweitet. Auch Schulbusfahrten wird es wieder geben. Fahrgäste müssen allerdings einiges beachten.

Ahaus trauert um ein zweites Opfer des Coronavirus: Wie der Kreis Borken am Donnerstagnachmittag mitteilte, ist eine 83-jährige Frau aus Ahaus an Covid-19 gestorben. Von Anne Winter-Weckenbrock

Auch das Ahauser Rathaus ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Aber: Wer dringend Dokumente braucht oder abgeben muss, kann diese nach telefonischer Absprache machen. An einem Fenster.

Das Corona-Virus hat das Leben der Menschen massiv verändert. Besonders schwer trifft das Bewohner und Beschäftigte in Behinderten-Einrichtungen. Einige Beispiele aus Ahaus. Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Die Redaktionsräume gleichen in diesen Wochen einem fast verlassenen Raumschiff. Doch wir halten Kurs, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und bestehende Zivilisationen. Von Stefan Grothues

Immer mehr Menschen tragen während der Corona-Krise zum Schutz ihrer Mitmenschen Stoffmasken. Die Münsterland Zeitung bringt nun Suchende und Nähende aus dem Verbreitungsgebiet zusammen.

Ein 80-jähriger Ahauser ist am Samstag an den Folgen der durch das Coronavirus ausgelösten Covid-19-Erkrankung verstorben. Das teilte der Kreis Borken am Montag mit. Von Christian Bödding

Der erste niederländische Patient liegt bereits seit Montagnacht auf der Ahauser Intensivstation: Das Klinikum Westmünsterland folgt damit dem Aufruf des NRW-Gesundheitsministers. Von Anne Winter-Weckenbrock

Auch wenn es in den Kirchen keine öffentlichen Gottesdienste gibt, müssen Sie nicht darauf verzichten. Wir übertragen ab 11 Uhr einen Gottesdienst aus der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt. Von Bernd Schlusemann

Filme und Bücher erleben während der Corona-Krise eine Renaissance, weil die Menschen zu Hause bleiben müssen. Redakteur Johannes Schmittmann empfiehlt zwei seiner Lieblingsbücher und -filme. Von Johannes Schmittmann

Der Sozialdienst katholischer Frauen berät auch in Corona-Krisenzeiten weiter, – telefonisch. Die Schwangerschaftsberatung zählt dazu, ebenso der Bereich der Frühen Hilfen für Familien. Von Christian Bödding

In Ahaus schließt sich die katholische Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt einer Aktion an, die ihren Ursprung wohl in Italien hat: Porträtfotos werden an Kirchenbänken befestigt.

Der Kampf gegen das Coronavirus führt für alle zu erforderlichen Einschränkungen. Doch diese Erkenntnis hat sich noch nicht jedem so erschlossen. Die Polizei musste wieder in Ahaus eingreifen.