Coronavirus - Aktuelle Informationen, Liveblogs und das Corona-Update im Podcast | Ruhr Nachrichten

Die Corona-Krise

Der Start der Impfungen markiert einen neuen Schritt in der Bekämpfung der Corona-Pandemie. In welchen Städten und Kreisen sind wie viele Impfdosen gespritzt worden? Unsere Karte zeigt es. Von Julian Reimann

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Unternehmen sollen ihre Belegschaft mindestens einmal pro Woche kostenlos auf Corona testen. So hatten es Bund und Länder beschlossen - doch die Wirtschaft wehrt sich.

5,5 Prozent der Bevölkerung in NRW hat bereits eine erste Corona-Impfung erhalten. Ist das viel, oder eher wenig? Unsere Karte zeigt, welche Bundesländer beim Impfen vorne liegen. Von Wiebke Karla

Kinder und Jugendliche entwickeln in der Regel einen milden bis asymptomatischen Covid-19-Krankheitsverlauf. Trotzdem ist es nach Meinung von Experten wichtig, dass auch sie sich impfen lassen.

NRW-Gesundheitsminister Laumann stellt zügigeres Impfen in Aussicht. Dabei spielt der Impfstoff von Astrazeneca eine große Rolle. Schnelltests, so Laumann, sind aber nicht für alle vorhanden.

Bund und Länder setzen auf den Einsatz von massenhaft Corona-Selbsttests. Ein Überblick, wann und wo es die Tests zu kaufen gibt, was sie kosten und was es beim Gebrauch zu beachten gibt.

Wichtig zu wissen

Bund und Länder gehen weitere Öffnungsschritte in der Pandemie. Das haben sie bei der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen. Was sich wann ändert, haben wir hier zusammengefasst.

Wie entwickeln sich die Corona-Zahlen in NRW? Welche Städte und Kreise sind wie stark vom Coronavirus betroffen? Unsere Karte zeigt deutliche Unterschiede und die aktuellen Infektionszahlen.

Dortmund
„Warum darf ich um die Welt jetten, aber nicht nach Rügen?“
Ruhr Nachrichten Tourismus

„Warum darf ich um die Welt jetten, aber nicht nach Rügen?“ Von Peter Wulle

Noch immer sterben in Dortmund Menschen an Corona. Doch die Stadt meldet in den letzten Tagen weniger Neuinfektionen. Am Inzidenzwert ändert das allerdings nichts. Von Gaby Kolle

Lünen
Lüner Covid-Experte über AstraZeneca, Lockerungen und das nächste Jahr
Ruhr Nachrichten Video-Interview

Lüner Covid-Experte über AstraZeneca, Lockerungen und das nächste Jahr Von Daniel Claeßen

Das Gesundheitsamt meldet am Freitag sieben neue Coronafälle in Lünen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt, die lokale Inzidenz bezogen auf die Lippestadt stagniert knapp über 50. Von Matthias Stachelhaus

Castrop-Rauxel
Selbsttest vom Discounter: Castrop-Rauxeler Fachleute sind skeptisch
Ruhr Nachrichten Corona

Selbsttest vom Discounter: Castrop-Rauxeler Fachleute sind skeptisch Von Kevin Kallenbach

Die neue Coronaschutzverordnung gilt ab dem 8. März. Der Kreis Recklinghausen hat jetzt noch einmal Fakten und Einschätzungen zu allen wichtigen Neuerungen zusammen gestellt. Hier eine Übersicht. Von Thomas Schroeter

Schwerte
Premiere: Mit diesem Autokino fordern die Metaller 4 Prozent mehr Lohn
Ruhr Nachrichten Metallindustrie-Tarifstreit

Premiere: Mit diesem Autokino fordern die Metaller 4 Prozent mehr Lohn Von Reinhard Schmitz

Der zweite Corona-Lockdown wurde bis in den März hinein verlängert. In diesem Monat jähren sich der erste in Schwerte nachgewiesene Fall und der Beginn des ersten Lockdowns. Von Carolin West

Werne

In Werne haben sich keine weiteren Personen mit dem Coronavirus infiziert. Allerdings meldet der Kreis Unna am Freitag (5. März) zwei neue Fälle der B.1.1.7-Mutation des Coronavirus. Von Andrea Wellerdiek

Alle Bewohner des Hochhauses im Holtkamp in Werne, die seit einer Woche in Quarantäne sind, sind nun auf das Coronavirus getestet worden. Nun liegen auch die letzten Ergebnisse von 28 Personen vor. Von Andrea Wellerdiek

Selm, Olfen, Nordkirchen
Ehemalige Apotheke wird zum Corona-Testzentrum in Nordkirchen
Ruhr Nachrichten Corona-Tests

Ehemalige Apotheke wird zum Corona-Testzentrum in Nordkirchen Von Karim Laouari

Impfen, impfen, impfen - und dabei nicht kleckern, sondern klotzen. Das ist aus Sicht der Selmer Ärzte das einzig probate Mittel gegen Corona. Regelmäßige Schnelltests allein reichten nicht. Von Stephanie Tatenhorst

Elf neue Infektionen meldet das Gesundheitsamt am Freitag für den Kreis Coesfeld. Nordkirchen und Olfen bleiben von weiteren Infektionen verschont. Von Matthias Stachelhaus

Für Selm meldet das Gesundheitsamt am Freitag (5. März) eine Neuinfektion mit dem Coronavirus. Die Zahl der aktiven Fälle jedoch sinkt. Von Matthias Stachelhaus

Herbern
Erste Friseur-Kundin in Herbern: „Endlich wieder wie ein Mensch aussehen!“
Ruhr Nachrichten Wiedereröffnung Friseure Herbern

Erste Friseur-Kundin in Herbern: „Endlich wieder wie ein Mensch aussehen!“ Von Claudia Hurek

Für die Gemeinde Ascheberg melden die Behörden des Kreises Coesfeld für Donnerstag, 4. März, eine neue Infektion mit dem Coronavirus. Die Inzidenz in Ascheberg liegt knapp unter der Marke von 35. Von Andrea Wellerdiek

Für die Gemeinde Ascheberg melden die Behörden des Kreises Coesfeld für Mittwoch, 3. März, keine neue Infektion mit dem Coronavirus. Die Inzidenz in Ascheberg liegt nur noch knapp über der Marke von 35. Von Andrea Wellerdiek

So wenig Neuinfektion wie in keinem anderen Kreis in NRW hat es in den letzten sieben Tagen im Kreis Coesfeld gegeben. Die niedrige 7-Tages-Indzidenz hat große Bedeutung für mögliche Lockerungen. Von Marie Rademacher, Thomas Aschwer

Weitere Nachrichten

NRW setzt die jüngsten Corona-Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz um. Der Einzelhandel darf wieder öffnen, Kosmetikbehandlungen sind wieder möglich - allerdings mit Einschränkungen.

Erste Corona-Tests zur Selbstanwendung sollen ab Samstag in Aldi-Filialen erhältlich sein. Weitere Discounter und Drogerien haben angekündigt, Schnelltests für Laien ins Sortiment zu nehmen.

Gesundheitsminister Jens Spahn und RKI-Chef Lothar Wieler haben heute über die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie informiert. Spahn machte eine Ankündigung.

Grippe, Magen-Darm und Co. - in diesem Jahr sind wesentlich weniger Dortmunder daran erkrankt als üblich. Das zeigt: Die Hygienemaßnahmen wirken nicht nur gegen das Corona-Virus. Von Franka Doliner

In NRW ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder leicht angestiegen. NRW-weit liegen mittlerweile fünf Orte über einem Inzidenzwert von 100. Einige Städte haben aber auch sehr geringe Ansteckungszahlen.

Der Impfstoff von Astrazeneca soll genauso gut wie die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna sein. Unerwünschte Reaktionen nach einer Impfung seien unter anderem Lokal- und Allgemeinreaktionen.

Für Kunden und Friseure ist es eine Erlösung - Die Salons haben wieder geöffnet. Auf den Köpfen gibt es nach zweieinhalb Monaten Wildwuchs und missglückten Selbstversuchen einiges zu richten.

Wenn es um die Corona-Impfungen geht, hinkt Deutschland im Ländervergleich hinterher. Darüber ärgern sich viele deutsche Konzerne. Die Unternehmen wollen nun selbst aktiv werden.

In einem Fleischwerk der Supermarkt-Kette Edeka wurden 69 Mitarbeiter der Fabrik positiv auf Corona getestet. In mindestens einem Fall handelt es sich um die mutierte britische Variante.

Bund und Länder haben beschlossen, dass sich jeder Bürger ab Montag einmal pro Woche gratis auf Corona testen lassen kann. Wir beantworten alle wichtigen Fragen dazu.

Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat Ermittlungen gegen 16 Ärzte aufgenommen. Auf Anti-Corona-Demos hatten Polizisten offenbar Verdacht geschöpft.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet stellt weitere Öffnungen für NRW in Aussicht und will bei Schnelltests Tempo machen. Im Landtag werden die Beschlüsse hart kritisiert.

Wissenschaftler und Intensivmediziner begrüßen die Verlängerung der Lockdown-Maßnahmen bis zum 28. März - haben aber Bedenken bezüglich der Öffnungsstrategie. Die Lage sei fragil.

Der Allwetterzoo Münster und das Museum Folkwang aus Essen haben nach der Bund-Länder-Woche Öffnungstermine genannt. Die stehen schon bald bevor.

Die Ständige Impfkommission hat dem Bundesgesundheitsministerium zufolge ihre Impfempfehlung geändert. Der Corona-Impfstoff Astrazeneca sei nun auch für Menschen ab 65 zu empfehlen.

Bund und Länder setzen auf den Einsatz von massenhaft Corona-Selbsttests. Dadurch wollen sie die Kontrolle über das Infektionsgeschehen erhalten – trotz erster Lockerungen und Virusvarianten.

Erste Corona-Tests zur Selbstanwendung sollen ab Samstag in Aldi-Filialen erhältlich sein. Weitere Discounter und Drogerien haben ebenfalls angekündigt, Schnelltests ins Sortiment zu nehmen.

Seit Monaten sind die Ladentüren im Einzelhandel geschlossen. Ab Montag soll wieder Kundenbesuch unter strengen Auflagen möglich sein: Mit Termin, Zeitlimit und Dokumentation zur Nachverfolgung.

Zahlreiche Gastronomie-Beschäftigte haben sich vor dem NRW-Landtag getroffen und protestiert. Die Teilnehmer der Demonstration formulierten eine klare Forderung an die Politik.

Der Impfstoff von Astrazeneca gegen Corona ist mindestens so gut wie der von Biontech, sagt der Chef des Lungenzentrums im Klinikum Dortmund im Video-Gespräch. Und er hat noch eine gute Nachricht. Von Ulrich Breulmann

In einigen Bundesländern müssen in der Schule Masken getragen werden. Kinderarzt Jakob Maske erläutert die Vorteile verschiedener Maskentypen und welche sich für welches Alter eignen.

In den Ländern findet der Astrazeneca-Impfstoff nur sehr langsam den Weg in die Oberarme der Bürger. Bleibt es beim aktuellen Impftempo, liegen bald zwei Millionen Astrazeneca-Dosen auf Halde.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat sich vor dem Bund-Länder-Treffen zur Corona-Bekämpfung geäußert, einen Kurswechsel angedeutet - und erklärt, wie dieser aussehen soll.

Nach einem Entwurf für die Ministerpräsidentenkonferenz ist in Schulen und Kitas ein Test pro Person pro Woche geplant. Und es gibt weitere Öffnungspläne.

Ein Verschieben der zweiten Impfdosis könnte helfen, mehr Todesfälle zu verhindern: Das hat eine Simulationsrechnung ergeben, an der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach beteiligt war.

Der Lockdown könnte abgesagt werden, meinen Wissenschaftler. Voraussetzung: Ständige Tests in Kombination mit Freitest-Zertifikaten. Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat dafür ein Konzept erdacht.

n einigen Bundesländern bleiben die Impfärzte derzeit vor allem auf Dosen des Herstellers Astrazeneca sitzen. Grund ist offenbar die Furcht vor möglichen Impfreaktionen wie Schwindel oder Fieber.

Eine schwangere Frau mit dem Verdacht auf eine Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert. Mutter und Kind tragen das Virus in sich. Nach der Geburt stellen Mediziner eine Mutation beim Baby fest.

Sieben Wochen lang waren Restaurants, Cafés und Kneipen während des Lockdowns auf Mallorca geschlossen. Seit Dienstag dürfen sie wieder Gäste empfangen, allerdings mit großen Einschränkungen.

Das Infektionsgeschehen lässt eigentlich keinen Spielraum für Lockerungen. Um den drohenden Kontrollverlust dennoch kompensieren zu können, pochen Experten auf eine intelligente Teststrategie.

Angela Merkel kündigt an, dass mögliche Lockerungen mit einer monatelangen Teststrategie abgesichert werden sollen. Außerdem könne sie sich ein regional unterschiedliches Vorgehen vorstellen.

Im Prozess um den Tod des Kitakindes Greta hat die Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach auf lebenslange Freiheitsstrafe plädiert - und eine weitere Entscheidung getroffen.

Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie bezieht Stellung zur Impfung gegen das Coronavirus - und äußert sich zum in die Kritik geratenen Impfstoff von Astrazeneca. Von Leon Elspaß

Der Corona-Lockdown wird möglicherweise bis zum 28. März verlängert.Dies ist mit mehreren Öffnungsschritten verbunden. Das geht aus einem Entwurf aus dem Kanzleramt hervor.

Wie wirksam ist der Impfstoff von Astrazeneca wirklich? Ist er gefährlich? Kann ich mir den Impfstoff aussuchen? Darum geht es im Live-Talk unserer Redaktion, bei dem Sie die Fragen stellen. Von Ulrich Breulmann

Österreich kehrt der EU im Kampf gegen Corona den Rücken - zumindest, was die Impfpolitik anbelangt. Kanzler Kurz strebt eine andere Kooperation an.

Was sollten Menschen mit Langzeitsymptomen beachten, wenn die Impfung gegen Covid-19 ansteht? Und kann die Impfung vor Long Covid schützen? Das versuchen Wissenschaftler nun zu beantworten.

Eine 7-Tages-Inzidenz von 35 – die für Lockerungen bisher magische Marke – ist nicht in Sicht, sagt Professor Karch, Epidemiologe aus Münster. Für Lockerungen sieht er deshalb nur eine Chance. Von Ulrich Breulmann

Am Mittwoch entscheiden Bund und Länder über Lockerungen des Lockdowns.Die Sorge vor einer dritten Corona-Welle schwingt mit.

Zukünftig werden Hausarztpraxen eine wichtige Anlaufstelle für Impfwillige sein. Um sich auf die Impfungen in den Einrichtungen vorzubereiten, haben mehrere Bundesländer Pilotprojekte gestartet.

Eine Studie zeigt, wie die brasilianische Virusvariante P.1 seit Anfang November um sich greift. Die Mutante sei wahrscheinlich übertragbarer und könne den Immunschutz Corona-Genesener aussetzen.

Karl Lauterbach fordert eine andere Impfstrategie bei den mRNA-Impfstoffen. Die zweite Impfdosis soll hinausgezögert werden, damit schneller mehr Menschen eine erste Impfdosis erhalten können.

Der nordrhein-westfälischen AfD-Fraktionschef Markus Wagner soll sich selbst, seinen Sohn und seine Schwiegermutter außerhalb der Reihenfolge geimpft haben lassen. Der Fall wird nun geprüft.

Die Menschen in Deutschland wollen Lockerungen, doch noch fehlt Experten zufolge eine Öffnungsstrategie. Hoffnung macht die App von Rapper Smudo: „Luca“ soll die Infektionsverfolgung erleichtern.

Rund 750.000 Menschen in NRW bekommen demnächst ein Impfangebot, mit dabei ist das Kita-Personal sowie ein Teil der Lehrer und Polizisten. Die genauen Starttermine stehen bereits fest.

In Deutschland liegt ungenutzter Impfstoff in den Kühlschränken. Derweil haben die USA den neuen Impfstoff von Johnson & Johnson zugelassen - allerdings bietet der nur 66-prozentigen Schutz.