Coronavirus - Aktuelle Informationen, Liveblogs und das Corona-Update im Podcast | Ruhr Nachrichten

Die Corona-Krise

Die Lage zu Verbreitung und Auswirkungen des Coronavirus in Dortmund verändert sich schnell. In unserem Liveblog halten wir Sie auf dem Laufenden.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Corona-Spürhunde könnten Großveranstaltungen künftig sicherer machen - und Infektionen erschnüffeln. Das wird aktuell getestet.

Impftermine werden abgesagt, die Zentren leeren sich. Der Corona-Impffortschritt in Deutschland verlangsamt sich - und die Inzidenz steigt. Virologe Drosten zeigt sich im Interview alarmiert.

Die Bundesregierung stuft Spanien wie auch die Niederlande in der kommenden Woche zum Hochinzidenzgebiet hoch. Die Inzidenz war zuletzt rapide gestiegen. Touristen müssen nun umdisponieren.

Wichtig zu wissen

Manche fühlen sich nach der Covid-19-Impfung pudelwohl: kein Fieber, nicht einmal Kopfschmerzen. Aber ist das Immunsystem überhaupt angesprungen, wenn gar nichts spürbar ist? Ein Faktencheck.

Dortmund
Astrazeneca-Berg: Verfällt in Dortmund jetzt Impfstoff?
Ruhr Nachrichten Corona-Impfung

Astrazeneca-Berg: Verfällt in Dortmund jetzt Impfstoff? Von Verena Schafflick

Die Zahl der Neuinfektionen in Dortmund steigt weiter und macht von Tag zu Tag deutliche Sprünge. Auch am Samstag (24.7.) wurden neue Fälle einer Ansteckung mit der Delta-Variante gemeldet. Von Peter Wulle

Lünen
Für kurze Zeit keine Impfzertifikate mehr in Apotheken - und nun?
Ruhr Nachrichten Coronaimpfung

Für kurze Zeit keine Impfzertifikate mehr in Apotheken - und nun? Von Leonie Freynhofer

Gegen Corona können sich jetzt Langzeitpatienten in der Klinik am Park in Brambauer impfen lassen. Durch ihre Erkrankung war es für sie oft schwierig, an eine Impfung zu kommen.

Nur noch wenige Neuinfektionen gibt es aktuell, der Kreis befindet sich in der höchsten Lockerungsstufe. Wir behalten die Entwicklungen im Lüner Corona-Liveblog im Blick.

Castrop-Rauxel

Sinken oder steigen die Zahlen in Castrop-Rauxel? Wie sieht die Corona-Lage im Kreis Recklinghausen aus? Wir behalten alle Entwicklungen im Castrop-Rauxeler Corona-Liveblog im Blick.

Seit Sonntag (18.7.) liegt die Inzidenz im Kreis Recklinghausen wieder über 10. Welche Corona-Regeln an diesem Wochenende (24./25.7.) in Castrop-Rauxel gelten, lesen Sie hier.

Schwerte

Die Corona-Zahlen in Schwerte und im Kreis bleiben niedrig. Selbst die Delta-Variante ist hier kaum vertreten – obwohl sie im Vergleich zu den übrigen Virus-Mutationen auf dem Vormarsch ist. Von Carolin West

Werne
144 Menschen ließen sich im mobilen Impfzentrum in Werne impfen
Ruhr Nachrichten Impf-Aktion

144 Menschen ließen sich im mobilen Impfzentrum in Werne impfen Von Carina Strauss

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Eva-Maria Spiller, Carina Strauss, Jörg Heckenkamp

In Werne hat sich zu Freitag (23. Juli) eine weitere Person nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Dadurch steigt die lokale 7-Tages-Inzidenz wieder an, nachdem diese über Wochen bei 0 lag. Von Eva-Maria Spiller

Selm, Olfen, Nordkirchen

Die Coronazahlen für die Stadt Selm bleiben weiter relativ niedrig. Am Freitag sind keine Neuinfektionen zur Statistik hinzugekommen. Von Marie Rademacher

Im Kreis Coesfeld steigen die Fallzahlen wieder. Erneut gibt es acht Infektionen mit dem Coronavirus. Nur noch eine Gemeinde im Kreis hat gerade keine aktiven Fälle - das ist Nordkirchen. Von Sabine Geschwinder

Herbern
Schnelltests: Teststellen in Ascheberg ändern ihre Öffnungszeiten
Ruhr Nachrichten Coronavirus in Ascheberg

Schnelltests: Teststellen in Ascheberg ändern ihre Öffnungszeiten Von Eva-Maria Spiller

Am kommenden Mittwoch (28. Juli) kommen mobile Impfteams nach Herbern und Davensberg, um noch nicht geimpfte Personen gegen das Coronavirus zu impfen. Vor allem Erstimpfungen sollen verteilt werden. Von Eva-Maria Spiller

Der Kreis Coesfeld meldet am Freitag wieder acht Neuinfektionen - eine davon in Ascheberg. Damit steigt die kreisweite Inzidenz weiter an, die wieder im zweistelligen Bereich liegt. Von Carina Strauss

An zwei Terminen in der nächsten Woche können sich auch Kinder ab zwölf Jahren im Impfzentrum des Kreises Coesfeld in Dülmen einen Impftermin buchen. Dann sind auch Kinderärzte vor Ort. Von Marie Rademacher

Weitere Nachrichten

Spanien wird Hochinzidenzgebiet. Doch viele haben den Urlaub dorthin schon gebucht. Das sorgt für Verwirrung, Unsicherheit - und viele Fragen. Ein paar Antworten gibt es bereits.

Aktuell können Apotheken in Deutschland keine digitalen Impfzertifikate mehr ausstellen. Der Service musste bereits am Mittwoch (21. Juli) wegen offenbarter Sicherheitslücken eingestellt werden.

Viele Menschen hierzulande sind schon geimpft, aber Geschichte ist die Corona-Pandemie damit noch längst nicht. Vor allem Kindern und Jugendlichen fehlt der Schutz. Die EMA reagiert.

Immer noch sind viele Dortmunder nicht oder nicht ausreichend gegen das Coronavirus geimpft. Nun melden sich Handelsverband und namhafte Handelsmarken zu Wort. Von Marie Ahlers

Die Inzidenz steigt nach wie vor. Darum hat NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann eine Verschärfung der Corona-Schutzmaßnahmen angekündigt. Vermutlich ab Montag gelten neue Regeln.

Vollständig geimpft - und trotzdem mit Corona infiziert: In Deutschland sind rund 5400 Fälle von sogenannten Impfdurchbrüchen registriert. Wie kommen die zustande?

Viele Menschen hierzulande sind schon geimpft, aber Geschichte ist die Corona-Pandemie damit noch längst nicht. Für die kühleren Monate mahnt das Robert Koch-Institut viele Schritte an.

Solingen trifft es in diesen Tagen besonders hart: Die Klingenstadt ist vom Hochwasser betroffen und während der Aufräumarbeiten steigen die Corona-Neuinfektionsraten auf einen Topwert in NRW. Die Folge:

In vielen Ländern steigen die Corona-Inzidenzen wieder, manche Länder in Europa bereiten deshalb erneut Corona-Einschränkungen vor - auch für Touristen. Was aktuell möglich ist.

Zwölf- bis 15-Jährige können sich ab sofort in den Impfzentren des Landes impfen lassen. Ein „Ärmel hoch und Spritze rein“ soll es aber nicht geben.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO will dem Ursprung des Coronavirus auf den Grund gehen. Dazu sollte es Laborinspektionen in Wuhan geben. Doch China lehnt die Untersuchungen ab.

Sie werden vernachlässigt, eingeschüchtert oder sogar körperlich misshandelt - so viele Kinder wie noch nie waren im vergangenen Jahr im eigenen Zuhause gefährdet.

In den Hochwassergebieten können Opfer und Helfer kaum alle Corona-Schutzmaßnahmen einhalten. Jetzt steigt in Solingen schon die Zahl der Neuinfektionen. Es gibt erste Lösungsansätze.

Trotz Fortschritten mahnt Gesundheitsminister Jens Spahn, dass das derzeitige Impftempo noch nicht ausreicht. Zudem blickt er auf die steigende Inzidenz.

Hoteliers und Restaurantbesitzer in den Hochwasserkatastrophen-Gebieten stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Die Folgen für den Tourismus könnten über die Krisengebiete hinausreichen.

Mehr als vier Millionen Menschen sind an den Folgen des Coronavirus gestorben. Das bedeutet für viele Kinder etwa den Verlust eines Elternteils. Nun gibt es dazu eine Hochrechnung.

Die Corona-Neuinfektionsrate in NRW klettert weiter nach oben - und das seit fast zwei Wochen. Mittlerweile liegt die Inzidenz bei 13,8. Immer weniger Kommunen haben einen Wert von unter 10.

Wer eine Covid-19-Erkrankung hinter sich hat, ist oft noch lange nicht gesund. Ein Forschungsprojekt beschäftigt sich nun mit Langzeit-Beschwerden. Erste Erkenntnisse fallen deutlich aus.

In der Pflegebranche gab es zuletzt spürbar höhere Löhne. Doch am Pflegenotstand hat das wenig geändert. Es gibt nach wie vor viele Probleme.

Nach einem Abwärtstrend steigt seit zwei Wochen die Zahl der Corona-Neuinfektionen. Frank Ulrich Montgomery, Vorsitzender des Weltärztebundes, warnt eindringlich.

Die Deutschen nennen Mallorca das 17. Bundesland. In den Ferien zieht es massenweise Urlauber auf die Insel. Die Folge: Die Infektionen steigen. Doch die Nachverfolgung scheint aussichtslos.

In den Katastrophengebieten können Helfer und Betroffene nicht immer die Corona-Schutzmaßnahmen einhalten. Die Sorgen dort sind andere. Jetzt gibt es ein besonderes Angebot für Impfwillige.

Viele Urlauber kommen nach Mallorca, um ausgelassen zu feiern. Eine entspannte Corona-Lage schien das bisher zu erlauben. Nun steigen die Infektionszahlen wieder. Mit Folgen fürs Nachtleben.

Bei Hilfsaktionen und der Unterbringung in Notunterkünften in den Katastrophengebieten kommen viele Menschen auf engstem Raum zusammen. Damit steigt auch die Gefahr einer Coronavirus-Ansteckung.

Alle 20 von der Stiftung Warentest geprüften FFP2-Masken haben eine hohe Filterwirkung. Doch das ist nichts wert, wenn die Passform für Menschen nicht stimmt oder sie darunter nur schlecht atmen.

Stockende Terminvergaben wegen mangelndem Impfstoff - das ist noch gar nicht so lange her. Heute stehen Bund und Länder vor einem anderen Problem: Möglichst wenig Impfstoff soll verfallen.

Land und Bund tun momentan alles dafür, die NRW-Schulen nach den Sommerferien offen zu halten. Jetzt gibt es Extra Kohle. Die darf aber nur für einen bestimmten Zweck verwendet werden.

Präsenzunterricht soll nach den Sommerferien Vorrang haben. Ist der ausgeschlossen, schlagen Forscher der Uni Mannheim mit einer neuen Studie intelligenten Wechselunterricht vor.

Auf Mallorca ist ein dramatische Anstieg der Infektionen mit der Delta-Variante zu verzeichnen. Langsam kommt auch das Gesundheitssystem wieder unter Druck.

Alfons Schuhbeck ist einer der bekanntesten Köche Deutschlands, bekocht Reiche und Schöne und ist inzwischen selbst ein Promi. Jetzt hat er eine schwere Entscheidung getroffen.

Glühweinduft und Stöbern an Ständen: Im vergangenen Jahr sind Weihnachtsmärkte wegen Corona ausgefallen. Die Veranstalter hoffen, dass sie dieses Mal wieder stattfinden können.

Premierminister Boris Johnson mahnt die Briten zur Vorsicht nach der Aufhebung fast aller Corona-Maßnahmen in England. Er selbst gibt dabei aber nicht unbedingt das beste Beispiel ab.

Schon vor dem Start der Olympischen Spiele ist das Coronavirus im Athletendorf von Tokio angekommen. Das bringt die Organisatoren der Sommerspiele in Erklärungsnot.

Die Corona-Sorgen reißen für die Olympia-Organisatoren nicht ab. Nun müssen sie auch den ersten Infizierten im Athletendorf vermelden. Dabei soll das Areal eigentlich besonders sicher sein.

Die Sieben-Tage-Inzidenz geht hoch - den zehnten Tag in Folge. Besonders betroffen: mehrere Stadtstaaten. Wissenschaftler warnen vor einer möglichen von Schülern getriebenen vierten Welle.

In Deutschland steht wohl schon jetzt genügend Impfstoff für die Impfung von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung, sie werden aber nicht systematisch geimpft. Die Stiko wehrt sich gegen Vorwürfe.

Das Coronavirus ist schon oft mutiert. Was das für den weiteren Verlauf der Pandemie zu bedeuten hat, ist unklar. Doch ein paar Einschätzungen geben Experten auf die Frage, was noch kommen mag.

Die Melderate an Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Spritze betrug für alle Impfstoffe zusammen 1,4 pro 1000 Impfdosen. Es gibt neue Warnhinweise.

Viele Kinder und Jugendliche leiden sehr an den Entbehrungen, die mit der Pandemie einhergehen. Deutschlands Kinder- und Jugendärzte richten sich deswegen mit einem Appell an Erwachsene.

Die Hälfte aller Deutschen ist noch immer nicht (vollständig) geimpft. Bürgern, die das Impfen nicht so wichtig nehmen, rücken Städte und Gemeinden jetzt mit kreativen Mitteln auf die Pelle. Von Ulrich Breulmann, Jens Ostrowski

Das Gesundheitsamt meldet am Donnerstag einen neuen Coronafall in Lünen. Es gibt weder in Lünen noch im Kreis weitere Todesfälle. Von Torsten Storks

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist zwar noch einstellig, aber die Zeichen stehen auf Anstieg. Großen Anteil daran hat inzwischen auch hier die hochansteckende Delta-Variante.

Lange gingen die Infektionszahl kontinuierlich zurück. Jetzt aber steigen sie seit einigen Tagen wieder. Diese Entwicklung beunruhigt die Bundesregierung.

Manche fühlen sich nach der Covid-19-Impfung pudelwohl: kein Fieber, nicht einmal Kopfschmerzen. Aber ist das Immunsystem überhaupt angesprungen, wenn gar nichts spürbar ist? Ein Faktencheck.

Die Organisatoren sind geschockt: Trotz starker Kontrollen und vielfältiger Auflagen infizierten sich zahlreiche Besucher eines zweitägigen Open-Air-Festivals

Die Bundesregierung will die Einreiseverordnung verändern. Die Länderkategorie „Risikogebiet“ soll gestrichen werden. Für Ungeimpfte könnten die neuen Bestimmungen Veränderungen bringen.

Aktuell melden sich im Schnitt rund 200 Rückkehrer bei der Kreisverwaltung. Experten setzen eine Impfquote von 85 Prozent voraus, um die ansteckende Delta-Variante in Schach zu halten. Von Michael Wallkötter