Dalai Lama hält Rede über Menschenrechte

BOCHUM Der Dalai Lama setzt seinen Deutschlandbesuch heute um 13 Uhr mit einer Rede über Menschenrechte und Globalisierung fort. Er spricht in der Bochumer Kongresshalle. Vorher trägt er sich ins Goldene Buch der Ruhrgebietsstadt ein und trifft Kindergartenkinder in einer Kirche.

Bochum (dpa/lnw)

16.05.2008, 06:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch ein kurzes Bad in der Menge ist geplant. Das geistliche Oberhaupt der Tibeter war am Donnerstag zu seinem fünftägigen Besuch eingetroffen und hatte unter anderem mit Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) gesprochen. Dabei forderte er erneut Autonomie für seine Heimat Tibet, ohne aber die Unabhängigkeit von China zu verlangen.

Schlagworte: