Damit du dich im Viertel nicht verirrst

Patrick Modiano

Wunderbar einfühlsam und berührend kann Patrick Modiano, der im vergangenen Jahr den Literatur-Nobelpreis erhielt, von Verlassenheit und Einsamkeit erzählen. Auch in seinem neuen Roman "Damit du dich im Viertel nicht verirrst" erzählt der französische Autor von einem Mann, Jean Daragane, der zurückgezogenen in seiner Pariser Wohnung lebt.

16.08.2015, 12:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein merkwürdiger Fremder hat sein Adressbuch gefunden und kontaktiert ihn. Er hat Material über einen Mordfall gesammelt, das Daragane in Zusammenhang mit von ihm vergessenen Personen bringt.

Kindheitstrauma

Nach und nach erinnert sich Daragane an die Vergangenheit, an ein traumatisches Erlebnis in seiner Kindheit, das er verdrängt hatte. Als Kind hatte er bei Annie Astrand in der Nähe von Paris eine Art Zuhause gefunden, dann ziehen sie nach Paris, nach Montmatre.

Daher rührt auch der Titel. Denn Annie hatte dem kleinen Jungen einen Zettel mit seinem Wohnort mitgegeben, damit er sich auf seinen Spaziergängen im Viertel nicht verirrt. Eine Flucht nach Italien wird geplant und scheitert.

 

Patrick Modiano: Damit du dich im Viertel nicht verirrst, 160 S., Hanser, 18,90 Euro, ISBN 978-3-446-24908-0.