Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Darum kreiste ein Polizeihubschrauber über dem Dortmunder Süden

Suche

Mit einer Wärmebildkamera an Bord überfliegt ein Hubschrauber der Polizei die Stadtteile Berghofen, Höchsten und Loh im Dortmunder Süden. Die Piloten suchen keinen Straftäter - sie müssen ein Leben retten. Der Einsatz hatte ein gutes Ende.

BERGHOFEN

, 10.01.2017 / Lesedauer: 2 min
Darum kreiste ein Polizeihubschrauber über dem Dortmunder Süden

Ein Hubschrauber der Polizei.

Aktualisierung Mittwoch, 8.27 Uhr:

Polizeisprecher Gunnar Wortmann berichtet, dass der gesuchte 85-jährige Berghofer um 23.30 Uhr allein nach Hause zurückgekehrt ist. Die gute Nachricht: "Er ist gesund und war nicht unterkühlt."

So haben wir am Dienstagabend berichtet:

Seit 20.15 Uhr am Dienstagabend (10.1.2017) sucht die Polizei einen als vermisst gemeldeten Mann. Er ist an Demenz erkrankt und allein in der Kälte unterwegs. Der aktuell um 22.53 Uhr laufende Einsatz mit dem Hubschrauber dauert bereits 30 Minuten. Die Wärmebildkamera an Bord des Hubschraubers kann Personen am Boden erkennen und die Konturen auf einem Monitor darstellen. Ist das der Fall, funken die Piloten die genaue Position an Streifenteams am Boden durch. Über das Ergebnis der suche berichten wir am Mittwoch (11.1.). In dem Bereich, den die Polizei absucht, befinden sich auch größere Waldgebiete.