Darum landete ein Hubschrauber auf der Provinzialstraße

Schwerer Unfall

Auf der Provinzialstraße ist es am Ostermontag gegen 13.40 Uhr zu einem schweren Unfall gekommen, an der Auffahrt zur A40. Ein Rettungshubschrauber landete, eine schwer verletzte Person musste mit ihm in eine Klinik transportiert werden.

LÜTGENDORTMUND

, 17.04.2017, 16:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Darum landete ein Hubschrauber auf der Provinzialstraße

Ein Rettungshubschrauber landete auf der Provinzialstraße.

An der Auffahrt zur A40, so ein Polizeisprecher, ist ein Golf mit Bielefelder Kennzeichen beim Linksabbiegen seitlich gegen einen Mercedes mit Dortmunder Kennzeichen gekracht. Der Golf-Fahrer verletzte sich schwer und musste per Rettungshubschrauber in die Unfallklinik gebracht werden. Auch der Mercedes-Fahrer verletzte sich bei dem Unfall. Er konnte laut Feuerwehr mit einem Rettungswagen in ein Bochumer Krankenhaus gefahren werden.

Genaue Infos zu den Insassen der Unfallwagen liegen der Pressestelle der Polizei bislang nicht vor. Die Feuerwehr vermeldet, dass es sich bei dem Mercedes-Fahrer um einen 52-Jährigen handelt, bei dem Golf-Fahrer um einen 39-Jährigen.

Durch die Landung des Hubschraubers direkt auf der Provinzialstraße sei es zu einer Vollsperrung von knapp einer Stunde gekommen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf 15.000 Euro geschätzt.