Das eigene Heim – bloß Opium fürs Volk?

24. Filmfestival "Blicke"

Arbeiten über das Ruhrgebiet oder solche von Regisseuren, die hier leben. Zum 24. Mal wird das Bochumer Filmfestival "Blicke" ab heute zum Schaufenster auf das Filmschaffen der Region.

BOCHUM

, 22.11.2016, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das eigene Heim – bloß Opium fürs Volk?

In der Weite der Steppe liegt irgendwo „Der Block“. Nadine Bollers Dokumentation steht am ersten Festivaltag auf dem Programm.

Bis Sonntag laufen im Kino "Endstation" Streifen aller Genres, die dazu einladen, der Filmszene Ruhr den Puls zu fühlen. Perlen gibt es in jedem der zehn Wettbewerbsprogramme zu entdecken.

Am Mittwoch (19.30 Uhr), außerhalb der Konkurrenz, läuft Nadine Bollers Doku "Der Block". Es handelt sich um ein altes Betonfundament, das im Nirgendwo der kirgisischen Steppe zum Treff- und Kommunikationspunkt wurde.

Wer auf ihm steht, hat besseren Handy-Empfang. Bollers Kamera ist mit Abstand positioniert, am Block aber muss ein Mikro sein, das Gespräche auffängt. Das Leben der Reisenden erreicht uns in Form telefonischer Fetzen.

Eine Demo in Paris

Aus vielen kleinen Stücken setzt Juliane Henrich ein Mosaik  westdeutscher Stadtlandschaft zusammen. Reihenhäuschen, Hochhäuser, Baumärkte, Schnellstraßen. Koblenz, Dortmund, Frankfurt. Was daherkommt wie eine Architekturstudie überwölbt Henrich mit Zitaten von Adenauer und Ludwig Erhard zu einer Analyse von Politik und Wohnungsbau. Krupp baut Arbeitersiedlungen, die Bundesrepublik fördert das Grundeigentum, durchaus mit Hintergedanken.

Eigenheime sind doch Opium fürs Volk, meinte sinngemäß Friedrich Engels, Henrichs Eltern (aktiv in der KPD) würden wohl zustimmen. "Aus westlichen Richtungen" läuft am Samstag um 19.30 Uhr.

Sehenswert auch Volker Kösters "Wo Feuer ist, ist auch Rauch" (Freitag, 16 Uhr): Eine Recherche zur Arbeit der Presse. "Chaoten zünden Streifenwagen an und zerren Polizisten aus dem Auto", titelten viele Zeitungen nach einer Demo in Paris. Köster hat Handyvideos des Vorfalls ausgewertet. Was passierte, was ist medial aufgebauscht? Eine Doku über journalistische Sorgfaltspflicht und ihre Verletzung.

Lesen Sie jetzt