Das erwartet Sie bei "Bäumchen wechsel dich"

Tanzen beim Clubfestival

"Bäumchen wechsel dich" heißt die Veranstaltung, bei der in der Nacht zu Fronleichnam in der ganzen Stadt getanzt wird. Insgesamt neun Clubs sind beteiligt, mehr als 50 DJs und Musiker legen auf. Wir verraten, wer dabei ist und wann es los geht.

DORTMUND

, 19.05.2016, 16:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das erwartet Sie bei "Bäumchen wechsel dich"

Auf der Pottzilla-Bühne im Domicil spielen, wie hier im vorigen Jahr, wieder einige Bands beim „Bäumchen wechsel dich“-Festival.

Von Club zu Club zu Club geht’s am Mittwochabend (25. 5.) in der City. Dann wird in den Feiertag getanzt. Zum sechsten Mal veranstaltet die Eventagentur Et Voilà das Clubfestival „Bäumchen wechsel dich“ – mit noch mehr Clubs und noch mehr Programm. Zu Gast sind mehr als 50 DJs und Musiker mit den erfolgreichsten Partyformaten aus ganz NRW. Diese Orte aus dem Dortmunder Nachtleben sind mit dabei:

  • Chill’r (Brückstraße 32, ab 20 Uhr): Hier können die Besucher mit entspannt elektronischen Klängen von Nassim und Lex und Bud in die Nacht starten. Ab 6 Uhr gibt’s ein Bäumchen-Frühstück.  
  • Domicil (Hansastraße 7-11, ab 20 Uhr): Lokale Bands eröffnen hier den Abend. Auf der Pottzilla-Bühne stehen: Walking On Rivers, Glass Promises und From Thief To Liar – mit Indie-Folk, Pop und Akustik-Musik. Lex und Philib legen ab 23 Uhr gemeinsam mit Kurtis Flow, auf. Auf der zweiten Tanzfläche stehen das Blockbuster Soundsystem und die Rudebwoys an den Decks. Zu hören gibt’s Hip-Hop, Reggae und Dancehall.  
  • Oma Doris und Leed’s Pub (Reinoldistraße 2-4, ab 20 Uhr): Bei „Bring your und Beats“ präsentieren Nachwuchs-Produzenten ihre Arbeit. Im Anschluss servieren Max Gyver, Philib, Raging Panda und JP baunzige Sounds mit Trap und Hip-Hop. Eine Etage darunter, im Leed’s Pub, legen Adam Berecki, Mr. Fries, Cosanne und das Wyzzam Duo House auf.  
  • Daddy Blatzheim (im Westfalenpark, An der Buschmühle 100, ab 23 Uhr): Tand Williams und Steve Clash liefern einen Genre-Mix: Mash-Up, Hip-Hop, Rock und Elektro.  
  • Herr Walter (Speicherstraße 90, ab 23 Uhr): Am Kanal wird’s elektronisch. Techno, Deep- und Tech-House aufgelegt von der Tabula-Rasa-Crew (Cadnap, Druck und Klang, Daunen und Heertz) laden hier zum Tanzen ein.  
  • Silent Sinners (Rittershausstraße 65, ab 23 Uhr): Die Disko an der Möllerbrücke ist zum ersten Mal beim Festival mit dabei. Stefan Mörken, DJ Sic! und Batta spielen sich querbeet durch ihre Plattensammlung mit Indie-Bomben, Rock-Klassikern und Gitarren-Hits.  
  • Spirit (Helle 9, ab 23 Uhr): Mimmi macht das, was er am besten kann: Er legt Rock-Musik aus seinen randvollen Schatz- und Plattentruhen auf.  
  • Tyde (Mathiesstraße 2-4, ab 23 Uhr): DJ Dash und Rubsn wollen die Partygäste mit Drum’n’Bass zum Tanzen bringen.  
  • View (im U-Turm, Leonie-Reygers-Terrasse, 23 Uhr): Hier wird mit Coco und JP zu den schönsten Hits der 90er und 2000er getanzt – mit viel Trash und viel Pop.

Im Einsatz ist an diesem Abend ein Bäumchen-Bus, der von 0.30 bis 6 Uhr zwischen der City und den Clubs, die außerhalb liegen, pendelt. Er hält an der Möllerbrücke, am Hafen und im Westfalenpark. Mit einem Festivalbändchen gibt’s Einlass in alle Clubs, die beim Festival mitmachen. 

Tickets kosten 15 Euro an den Abendkassen: die finden sich ab 19 Uhr an der Zentralkasse am Platz von Leeds und ab 23 Uhr im Daddy Blatzheim, Tyde, Herr Walter und Silent Sinners. Im kosten die Tickets 12,50 Euro.

Schlagworte: