Das Fell

Maren Wurster

Im knappgehaltenen Stil, wenn auch mit vielen überflüssigen Details, erzählt Maren Wurst in ihrem Debütroman „Das Fell“. Ihre Victoria, wie die Autorin in Berlin lebend, ist eifersüchtig. Sie wollte mit ihrem Freund Karl verreisen, doch nun ist er zu einem Urlaub mit Ex-Frau und Kind aufgebrochen.

15.08.2017, 10:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit dem Rad fährt sie ihm an die Ostsee hinterher. Auf dem Weg dorthin kehrt sie bei ihrem Bruder ein, dessen Frau gerade Geburtstag feiert.

Wenig spannend

An einem See lernt sie einen Mann kennen und geht mit ihm zu einem Fest ... Und irgendwann findet sie auch Karl mit Anhang.

Victoria beobachtet ihn, hat eigentlich vor, ihn mit einem Stein zu verletzten. Tja, und damit diese Geschichte ein bisschen spannender wird, lässt die Autorin Viktoria Haare auf dem Rücken wachsen.

Maren Wurster: Das Fell, 156 S., Hanser, 18 Euro, ISBN 978-3-446-25685-9.