Das Hexenkreuz

Hanni Münzer

Italien im 18. Jahrhundert: Die verarmte adlige Emilia soll in Hanni Münzers „Hexenkreuz“ einen Herzog heiraten, um Vater und älteren Bruder aus der finanziellen Misere zu helfen.

15.08.2017, 10:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Doch Emilia flieht mit ihrer Freundin Serafina – als Männer verkleidet – in Richtung Rom. Schon auf dem langen beschwerlichen Weg müssen die beiden jungen Frauen viele Abenteuer bestehen, denn die Soldaten des Herzogs sind hinter ihnen her. In Rom angekommen, geraten sie in Intrigen rund um den Jesuitenorden, in den Emilias Zwillingsbruder eingetreten ist.

Der vierte Teil von Hanni Münzers großartiger Serie „Seelenfischer“ erzählt, wie alles begann, ist aber auch ohne die drei anderen Bände lesenswert.

Hanni Münzer: Das Hexenkreuz, 720 S., Piper, 9,99 Euro, ISBN 978-3-492-30962-2.