Das ist das Programm im Sparkassenzelt

Zeltfestival Ruhr

Das Sparkassenzelt oder Zelt 1 fasst unbestuhlt 5000 Besucher oder bietet alternativ 3000 Sitzplätze. Dort finden die größten Veranstaltungen des Zeltfestivals statt, unter anderem treten hier Frank Goosen, Anastacia, Revolverheld oder Kraftklub auf.

Bochum

14.08.2015, 16:15 Uhr / Lesedauer: 3 min

21.8., 20.00 Uhr: Anastacia

Ihre markante Soulstimme ist ihr weltweites Markenzeichen. Ihr immenser Wille kann Berge versetzen und scheinbar sogar das Schicksal besiegen. Für Anastacia ist der permanente Kampf ein Merkmal ihrer erstaunlichen Karriere. Mit ihrem neuen Album „Resurrection“ zelebriert die unerschütterliche Interpretin ihre Fähigkeit, sich immer wieder neu zu erfinden. Ihre größten Hits und die aktuellen Songs präsentiert Anastacia im Sommer 2015. 

22.8., 19.00 Uhr: UB40 fest. Ali Campbell

UB40 sind Großbritanniens erfolgreichste Reggae-Künstler. 30 Jahre im Geschäft haben sie mehr 40 Millionen Tonträger verkauft. Ihre Songs sind Klassiker wie "Kingston Town" oder "Red, Red Wine". Nach der eigentlichen Trennung 2008 haben sich drei Gründungsmitglieder um Ali Campbell wieder zusammengerauft und gehen jetzt auf große Welttournee.

23.8., 20.30 Uhr: Revolverheld

An Revolverheld ist in 2014 kein Vorbeikommen. "Das kann uns keiner nehmen", "Ich lass für Dich das Licht an" und nun "Lass uns gehen" – bei Revolverheld scheint die Reihe der Hits aus dem aktuellen Album "Immer in Bewegung" nicht abzureißen. Kein Wunder, dass die Touren komplett ausverkauft gemeldet werden und die Jungs aus dem Norden fast schon nebenbei Stefan Raabs "Bundesvision Song Contest" mit einem furiosen Punkterekord gewinnen konnten.

24.8., 20.00 Uhr: Farin Urlaub Racing Team

Farin Urlaub ist Gitarrist, Sänger, Serien-Songschreiber, (vom Publikum aus gesehen) Linksaußen von "die ärzte", souveräner Publikumsdompteur, waghalsiger Weltenbummler, Fotograf und Bildband-Autor, Fan von Harry Nilsson und Giovanni Piranesi, ziemlich groß, oft blond, gelegentlich schlagfertig und immer schwarz gekleidet.

25.8., 20.00 Uhr: Rea Garvey

Rea Garvey gibt mit seiner neuen Platte "Pride" mehr von sich preis als jemals zuvor. Sie ist sein persönlichstes Stück Musik geworden und heißt nicht umsonst wie sie heißt: "Das Album heißt 'Pride', also 'Stolz', weil es das ist, was ich fühle, wenn ich es anhöre. Ich bin stolz auf meine Wurzeln und darauf, dass sie nach so vielen Jahren den Weg in meine Musik gefunden haben." Die Zuschauer können sich also auf einen sehr intimen Abend einstellen.

26.8., 19.00 Uhr: Mark Forster

Nachdem er sich Anfang des Jahres bei "The Voice Kids" auf den Jurystuhl gesetzt hatte, schaut Mark Forster jetzt beim Zeltfestival vorbei. Der Sänger kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, sein Song "Au Revoir" war vor, während und nach der Fußball-WM in Dauerschleife im Radio zu hören. Dass er noch mehr gute Songs im Gepäck hat, wird sein Auftritt zeigen.

27.8., 19.00 Uhr: The Script

The Script sind mit weltweit über 20 Millionen verkauften Tonträgern eine der größten Sensationen der letzten Jahre. Quasi aus dem Nichts tauchte das Trio aus Dublin auf und eroberte auf der ganzen Welt die Hitlisten im Sturm. Seit Veröffentlichung ihrer ersten Single „We Cry“ (2008) ist die Band Dauergast in den globalen Charts.

28.8., 20.30 Uhr: Revolverheld

Siehe oben.

29.8., 19.00 Uhr: Gerburg Jahnke

Gerburg Jahnke beschreibt sich selbst als "sehr Steinbock", sie mag Dinge, die funktionieren und liebt das Ruhrgebiet - irgendwie. Da ist sie beim Zeltfestival natürlich genau richtig. Nach 20 Jahren "Missfits" ist Jahnke weiter auf Tour geblieben und kommt Ende August am Kemnader See vorbei.

30.8., 20.00 Uhr: Jethro Tull's Ian Anderson

Sänger, Komponist, Texter, Gitarrist und Flötist: Ian Anderson ist seit 2014 nicht mehr mit den Namen "Jethro Tull" unterwegs, sondern tritt jetzt als er selbst auf. Man darf gespannt sein, was er mitbringt.

02.9., 20.00 Uhr: Steve Hackett

Steve Hackett ist ein musikalisches Multitalent, den meisten wird er aber als Gitarrist der Band "Genesis" ein Begriff sein, mit der er in den 70er Jahren auf Tour war. Seitdem ist viel Zeit vergangen, Hackett hat aber nie aufgehört, Musik zu machen und bringt zum Zeltfestival sein ganzes Repertoire mit.

03.9., 19.00 Uhr: Clueso &Joris

Clueso hat Ende 2014 das erste von ihm selbst geschriebene und produzierte Album veröffentlicht. "Stadtrandlichter" heißt es und trägt den Musiker seitdem durch die Welt. In Deutschland stand es 19 Wochen lang auf Platz 1 der Charts - das hatte keines seiner zuvor woanders produzierten Alben geschafft. Trotzdem wird Clueso auch Lieder von seinen älteren Alben dabei haben, er spielt sie nämlich immer noch gerne. Außerdem hat er einen Special Guest im Gepäck: Joris ist derzeit mit seinem Song "Herz über Kopf" in aller Munde. 

04.9., 20.30 Uhr: Kraftklub

Zwei Alben haben die Chemnitzer seit 2012 veröffentlicht, beide landeten in den deutschen Albencharts ganz oben. Nach Berlin wollen sie nicht, geben stattdessen zusammen mit ihren Fans lieber Schüsse in die Luft ab: Beim Zeltfestival werden sie sehnlichst erwartet.

05.9., 20.30 Uhr: Frank Goosen

Frank Goosen war von Anfang an beim Zeltfestival mit dabei und genießt es in vollen Zügen.

06.9., 20.00.Uhr: Luke Mockridge

Nicht erwachsen, nicht Kind. Irgendwo dazwischen befindet sich Luke Mockridge, das neue Ausnahmetalent der deutschen Comedyszene. Als Gewinner des Deutschen Comedy Preises in der Kategorie "Bester Newcomer 2013" wühlt er sich munter durch die Welt der Generation "hashtag".