Das können Familien an Ostern unternehmen

Tipps fürs Wochenende

Manche suchen Eier und Schokohasen, andere wiederum den Nervenkitzel: Das Osterwochenende hat in Bochum sowohl etwas für Rummelfans als auch für Freunde des klassischen Eiersuchens etwas zu bieten. Am Samstag, 4. April, startet die Osterkirmes, Osteraktionen gibt es im Tierpark und im Eisenbahnmuseum.

BOCHUM

02.04.2015 / Lesedauer: 2 min
Das können Familien an  Ostern unternehmen

Immer wieder beliebt: Eine Fahrt im Musik Express. Doch die Osterkirmes bietet auch andere Fahrvergnügen.

Rummelfans dürfen sich auf die traditionelle Osterkirmes an der Castroper Straße freuen. Von Samstag, 4. April, bis Sonntag, 12. April, sorgt die Kirmes täglich von 14 bis 21 Uhr für beste Unterhaltung. Die rund 40 Fahr-, Spielgeschäfte und Imbissbuden bringen das Kirmesflair nach Bochum. Neu in diesem Jahr ist der Flohmarkt der Firma Euro-Star NRW am Samstag (4.) und Sonntag (5.). „Innerhalb der Woche steht die Kirmes unter einem ganz besonderem Motto. Dann bieten die Schausteller Fahrten auf den Fahrgeschäften zu Preisen wie `anno dazumal´ an“, verkündet Julia Abend, Projektleiterin bei Bochum Marketing.

Musik-Express, Autoscooter und Breakdancer

Mysteriös, dunkel, verzweigt – das Laufgeschäft Geister Hotel von J.-O. Burghard & Sohn birgt so einige finstere Geheimnisse in sich. In den unendlichen Fluren des undurchschaubaren Hotels gibt es eine Vielzahl von Spezialeffekten. Als echte Klassiker sind der Musik-Express und der Autoscooter mit dabei. Letzterer allerdings mit besonderen LED-Effekten an den Scooter-Wagen und der Rückwand.

Auch der weltweit erste „Breakdancer“, der 1985 seine Premierenfahrt auf der Bremer Osterwiese machte, wird auf dem Platz an der Castroper Straße aufgebaut. Damals wurde das Geschäft, dessen Fahrweise an den akrobatischen Breakdance-Tanzstil erinnert, von vielen Schaustellerkollegen belächelt. Heute ist das Kultkarussell mit seinen ruckartigen und unvorhersehbaren Drehungen ein beliebter Treffpunkt für die Jugend. Mit einem Kettenkarussell, der Kinderachterbahn „Tausendfüßler“, Entenangeln, Fadenziehen und vielem mehr ist auch bei den jüngeren Besuchern für Kirmesspaß gesorgt.

Hier werden Eier versteckt

Wer genug vom Kirmesspaß hat, besucht den Tierpark: Dort findet am 5. und 6. April von 13 bis 17 Uhr das Osterfest mit Mal- und Bastelaktionen sowie einer Ostereiersuche statt. Infos gibt es unter Tel. (0234) 950 29 42. Und auch im Eisenbahnmuseum, Dr.-C.-Otto-Straße 191, werden am Ostersonntag Ostereier im historischen (und wettergeschützten) Lokschuppen versteckt und warten auf ihre Finder. Los geht es um 10 Uhr, Infos unter Tel. (0234) 49 25 16.