Das macht der Tanzmajor

27.02.2019, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frank Elbers ist seit zehn Jahren Tanzmajor in Olfen. foto (a) Pflips

Frank Elbers ist seit zehn Jahren Tanzmajor in Olfen. foto (a) Pflips © Antje Pflips

Olfen. Zum Karneval gehören Pappnasen, bunte Perücken und Kostüme. Aber auch Gardetänze haben einen festen Platz in eigentlich jeder Karnevalsveranstaltung. Oft sind es junge Frauen oder Mädchen, die in bestimmten Uniformen und Hüten spezielle Tänze tanzen. Funken- oder Tanzmariechen nennt man sie. Woher dieser Ausdruck kommt? Das ist gar nicht so einfach zusagen. Fest steht, dass ihre Rolle auf die Marketenderinnen zurückgeht. Das waren Händlerinnen, die militärische Truppen begleitet und sie mit Waren und Dienstleistungen versorgt haben. Wie vieles im Karneval hat also auch die Rolle der Funkenmariechen eine Anlehnung in der Militärwelt. Da wundert es nicht, dass es im Olfener Karneval auch einen Tanzmajor gibt. Der Major ist ein Dienstgrad im Militär.

Das sind aber alles nur Andeutungen: Tatsächlich hat der Olfener Karneval eher wenig mit Militär oder Krieg zu tun. Dafür mehr mit Spaß und Geselligkeit. Aktuell ist Frank Elbers der Tanzmajor. Er macht den Job schon seit zehn Jahren. Jetzt möchte er aber bald aufhören: Seine letzte Session im Amt läuft. Er steht dabei nicht nur mit dem Tanzmariechen aus dem Dreigestirn auf der Bühne, sondern ist auch immer abseits der Bühne für sie da.

Marie Rademacher