Das müssen Sie über die Hofflohmärkte wissen

Termine am Wochenende

Ein neues Projekt bringt Nachbarschaftspflege, Stadterkundung und Trödelmarkt in Hombruch zusammen. Denn bei den Hofflohmärkten öffnen Anwohner am Samstag ab 10 Uhr ihre Gärten und Garagen und laden Besucher zum Stöbern ein.

HOMBRUCH

13.09.2017, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das müssen Sie über die Hofflohmärkte wissen

Ein Bild von den Hofflohmärkten im Kreuzviertel.

An über 70 Verkaufsstellen über den ganzen Stadtteil verstreut gibt es alte Schätze in privater Atmosphäre zu entdecken. Das Prinzip ist einfach: Nachbarn und Freunde schließen sich zusammen, melden ihren Hof oder Garten als Trödelpunkt an und stellen dann ihren Trödel auf dem eigenen Grundstück für Besucher aus.

Die können durch das ganze Viertel stöbern und bekommen dabei Einblicke, die ihnen sonst verborgen bleiben. Die Hofflohmärkte gibt es in mehreren Stadtbezirken.

Der Veranstalter bietet eine Übersichtskarte mit den teilnehmenden Ständen an: www.hofflohmärkte-dortmund.de' id='' tag='Hofflohmärkte' type='Place

Schlagworte: