Das Programm im Sparkassenzelt

Mark Forster, Sarah Connor, The BossHoss - im Sparkassenzelt spielen beim Zeltfestivals wieder die großen deutschen Musikacts. Doch nicht nur Musik gibt es dort auf die Ohren. Denn auch Caroline Kebekus und Helge Schneider sind am Start.

10.08.2016, 13:57 Uhr / Lesedauer: 3 min

Zeltfestival 2016, Sparkassenzelt:

19. August, 20 Uhr: Fettes Brot

Fettes Brot, bestehend aus Björn Beton, Doc Renz und König Boris, ist eine deutsche Hip-Hop-Gruppe aus Hamburg. 2015 veröffentlichten die drei Herren ihr achtes Studioalbum "Teenager vom Mars". On tour liefern Fettes Brot und ihr innerer Kreis von 4 Musikern damit einen Soundtrack, der den Himmelskörper zum Wobbeln bringen wird.

20. August, 20 Uhr: Sarah Connor (ausverkauft)

Es war eines der Überraschungs-Comebacks 2015: Sarah Connor ist zurück - und zwar mit deutschsprachiger Musik. Ihr Album "Muttersprache" wurde ein voller Erfolg, stieg nach der Veröffentlichung direkt auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. Ihre Tournee - ausverkauft. Selbes gilt auch für ihren Auftritt am 20. August beim Zeltfestival Ruhr. 

21. August, 20 Uhr: Blumentopf

Sieben Studioalben, unzählige Tourneen und Festivalshows, „Raportagen“ in der ARD sowie einige Klassiker der deutschen Rapgeschichte: Blumentopf gehören seit ihrer Gründung 1992 zu den wichtigsten Vertretern der deutschen HipHop Szene. Jetzt, nach fast einem viertel Jahrhundert, löst sich die Münchner Rap-Crew auf. Doch der „Topf“ verabschiedet sich nicht einfach nur so. 2016 stehen Cajus, Holunder, Schu, Roger und Sepalot ein letztes Mal auf der Bühne.

22. August, 20 Uhr: The BossHoss (ausverkauft)

Mit Popsongs im Country-Musik-Stil feierte die 2004 gegründete Band erste Erfolge. Inzwischen ist The BossHoss deutschlandweit bekannt. Mit der Crossover-Hymne "Dos Bros" und einem neuen Doppelalbum präsentieren sich die Urban Cowboys aus Berlin in diesem Jahr. 

23. August, 19 Uhr: G-Eazy

Gerald Earl Gillum, wie G-Eazy mit bürgerlichem Namen heißt, ist kein Musiker, dem der Erfolg über Nacht in den Schoß gefallen ist.  Sieben Jahren lang kletterte er Sprosse für Sprosse auf der Erfolgsleiter nach oben und erzielte 2014 mit seinem offiziellen Debütalbum „These Things Happen“ großen Erfolg in den USA und vielen weiteren Ländern. Am 4. Dezember erschien sein zweites Album „When It's Dark Out“. Im Juli erschien seine gemeinsame Single mit Britney Spears. 

25. August, 19 Uhr: Helge Schneider (Sitzplatz)

Er ist Künstler, Komiker, Kabarettist, Schriftsteller, Regisseur, Schauspieler und Musiker: Helge Schneider. 2016 meldete er sich nach zwei Jahren Pause wieder zurück auf der Bühne. Der gerade bei Universal erschienene Konzertfilm seiner letzten Show im Tempodrom in Berlin „Lass k(n)acken Helge! - Helge, der Film! -  Helge, Life!“ ! ist auch eine Dokumentation seines bisherigen Schaffens. 

26. August, 19.30 Uhr: Gregor Meyle

Mit Hut, Brille und Gitarre steht er auf der Bühne und begeistert seine Fans: Gregor Meyles. Seit Xavier Naidoo ihn in seine Sendung „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ einlud, ist der Sänger sehr bekannt. Nach 8 Jahren und 5 Veröffentlichungen gelang Meyle der endgültige Durchbruch. Sein bekanntestes Lied: "Keine ist wie du".

27. August, 19.30 Uhr: Santiano

Santiano verbinden verschiedene musikalische Genres: ob traditionelle, internationale Volkslieder, Popmusik, Rock’n’Roll oder Irish Folk. Ob im „Chor“, kräftig und stimmgewaltig bei den Uptempo Nummern oder gefühlvoll in den Balladen – sie faszinieren mit Facettenreichtum und einer überwältigenden musikalischen Bandbreite. 

28. August, 19 Uhr: Gerburg Jahnke (Sitzplatz)

Gerburg Jahnke wurde vor allem durch das Kabarettduo Missfits bekannt. Auch nach der Trennung 2005 blieb die Oberhausenerin dem Publikum als Kabarettistin und Regisseurin erhalten. Mit dabei in diesem Jahr: Frieda Braun, Sarah Hakenberg, Carmela de Feo, Daphne de Luxe.

29. und 30. August, jeweils 20 Uhr: Silbermond

"Leichtes Gepäck" - so heißt das fünfte Studioalbum der deutschen Erfolgs-Band Silbermond. Die vier Musiker aus Bautzen stehen sind seit zehn Jahren deutschlandweit unterwegs und bekannt durch Lieder wie "Das Beste", "Irgendwas bleibt" und "Symphonie". Jetzt sind sie mit zwölf neuen Songs da. 

31. August und 3. September, jeweils 19 Uhr: Carolin Kebekus (beide ausverkauft, Sitzplatz)

Die Stand-Up-Comedienne und Schauspielerin mit den Rehaugen nimmt kein Blatt vor den Mund. Ungezügelt spricht sie über die Komiken der Gesellschaft und parodiert diese. Ob Pubertätsverwirrungen, Fernsehkultur oder Konsumhaltung, bis hin zum Porno.

1. September, 20 Uhr: Mark Forster (ausverkauft)

Der deutsche Singer und Songwriter wurde bekannt durch Lieder wie "Au Revoir" und "Bauch und Kopf". Zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich sang er den EM-Song "Wir sind groß" und erst im Juni veröffentlichte er sein drittes Studioalbum "Tape". Für den 31-Jährigen ist es der zweite Besuch in der Zeltstadt.

2. September, 19.30 Uhr: Dieter Thomas Kuhn

Liebevoll wird er "Die singende Föhnwelle" genannt: Dieter Thomas Kuhn begeistert seine Zuhörer mit Schlager-Revivals der 90er Jahre. 

4. September, 19.30 Uhr: Axel Rudi Pell

Die Heavy-Metal- und Hard-Rock-Musiker können auf ein Vierteljahrhundert Karriere zurückblicken. Zum 25. Jubiläum der Bochumer Band gab es 2015 die DVD- und CD-Boy "Magic Moments - 25th Anniversary Special Show". Im Januar 2016 veröffentlichten sie ihr neues Album "Game of Sins".