Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das sind die Kulturhöhepunkte im September

Klassik und Kunst

Es geht wieder los: Die neue Saison beginnt, und die Konzerthäuser und Museen in der Region starten sofort richtig durch. Dies sind die ganz persönlichen Klassik- und Kunst-Tipps der Kulturredaktion für den September.

DORTMUND

, 30.08.2016 / Lesedauer: 3 min

Einen Traumstart hat das Konzerthaus Dortmund: Kirill Petrenko, der designierte Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, dirigiert am 10.9. das festliche Eröffnungskonzert. Und er bringt ein in der Region noch relativ unbekanntes Orchester, das Bayerische Staatsorchester, mit.

Darauf, wie das in Tschaikowskys berühmter fünfter Sinfonie und dem Vorspiel zu Wagners "Meistersingern von Nürnberg" klingt, darf man gespannt sein. Ein guter Bekannter ist der Solist: Frank Peter Zimmermann, ein Spezialist für die Musik des 20. Jahrhunderts, spielt das Violinkonzert von Bartók.

Der stille Star

Petrenko ist ein stiller, introvertierter Star. Das Gegenteil davon ist Teodor Currentzis. Der wilde Dirigent aus Perm, der mit Mozarts Da-Ponte-Opern in der vergangenen Saison in Dortmund alle überwältigt hat, dirigiert am 11. September seine MusicAeterna in Purcells Oper "The Indian Queen". Für die Bühne eingerichtet hat sie Regiestar Peter Sellars. Das wird ein wildes, mitreißendes Barockfest, das man nicht verpassen sollte.

Die Scala im Revier

Und noch ein Pultstar im September: Riccardo Chailly ist Musikdirektor der Mailänder Scala, und mit dem Orchester des berühmten Opernhauses ist er am 25.9. im Konzerthaus Dortmund zu Gast. Auf dem Programm stehen aber nicht Verdi oder Bellini, sondern ausschließlich Werke von Schumann, unter anderem das Klavierkonzert mit Klavier-Jungstar Daniil Trifonov.

Bereits am 24.9. gestaltet Chailly mit dem Scala-Orchester das Saisoneröffnungskonzert der Philharmonie Essen - da dann auch mit Werken von Rossini, Verdi und Cherubini.

Einen Tag später (25.9.) gibt Geiger Daniel Hope in der Philharmonie Essen einen Kammermusikabend, in dem unter anderem der Klavierquartettsatz von Mahler erklingt - ein seltenes Erlebnis.

"Wir schaffen das"

Und die Ausstellungen? Da dürfte ein Besuch in der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen lustig werden. Ab 4. September zeigen dort unter dem Titel "Wir schaffen das" politische Karikaturisten ihre Arbeit - darunter Waldemar Mandzel, Thomas Plaßmann und Heiko Sakurai (bis 8.1.).

Die Enten dagegen entern das Schloss vom 25. September bis 15. Januar. Die Schau "Entenhausen >>> Oberhausen" präsentiert jene Zeichner, die Walt Disneys Figuren wie Donald Duck und Micky Maus zum Leben erweckten.

Zum ersten Mal sehen die Besucher nicht nur Zeichnungen der ersten Generation wie Carl Barks, sondern auch die Werke zeitgenössischer Disney-Künstler wie Jan Gulbranssson und Ulrich Schröder. Don Rosa wird am Mittwoch, 19. Oktober, um 15 Uhr persönlich zur Signierstunde erwartet, der aus Deutschland stammende Zeichner Ulrich Schröder kommt am Sonntag, 27. November, um 14 Uhr.

Alles über Karl May

Das Kutschenmuseum Gescher im Münsterland hat es noch nie in unsere Höhepunkte des Monats geschafft.

Aber diesmal präsentiert das Museum an der Armlandstraße 48 in Gescher vom 18. September bis 30. Oktober alles über Karl May und der hat immer noch zahllose Fans. Die Schau "Winnetou - Wilder Westen - Wüstensand" (Di-Fr 15-17 Uhr, Sa/So 10-17 Uhr) präsentiert die Schätze von Privatsammlern, Museen und Freilichtbühnen.

Von Dürer bis van Gogh

Im Museum Folkwang in Essen stehen im September erstmals die Zeichnungen des Bildhauers Richard Deacons im Mittelpunkt. Bis 13. November sind die Arbeiten des leidenschaftlicher Zeichners zu sehen. Deacon hat ihnen einen besonderen Stellenwert einräumt: "Ich glaube, Zeichnen und Denken liegen sehr nahe beieinander."

Und auch ein Ausflug nach Köln lohnt sich: Das Wallraf-Richartz-Museum in Köln präsentiert ab dem 23.9. die Ausstellung "Von Dürer bis van Gogh". Sie zeigt bis zum 29. Januar Arbeiten von Cézanne, Degas, Manet, Renoir sowie Dürer, Canaletto, Pissarro, Gauguin, van Gogh und Picasso.