Das sind die Kunst- und Klassik-Höhepunkte im November

Neues Museum in Bochum

Jetzt starten die Konzerthäuser und Kunstausstellungen richtig durch. Gleichzeitig bekommt das Ruhrgebiet in Bochum ein neues "Museum unter Tage". Dies sind die ganz persönlichen Klassik- und Kunst-Höhepunkte der Kulturredaktion für November.

DORTMUND

, 02.11.2015, 14:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der konzertante Aufführungszyklus der drei Da-Ponte-Opern von Mozart und das "Zeitinsel"-Festival der Klavier-Schwestern Labèque sind im Konzerthaus Dortmund die beiden ganz großen Höhepunkte.

Mozart-Opern mit Currentzis

Zum ersten Mal weltweit dirigiert Shooting-Star Teodor Currentzis (der Dirigent des umjubelten "Rheingold" bei der Ruhrtriennale) vom 11. bis 17. November "Cosi fan tutte", "Figaros Hochzeit" und "Don Giovanni" live in einem Zyklus.

Mit einer Solisten-Starbesetzung (unter anderem mit Simone Kermes und Andrè Schuen) spielt die fantastische Music-Aeterna die drei Opern, von denen die ersten beiden auf CD für weltweites Staunen gesorgt haben. "Don Giovanni" nimmt Currentzis unmittelbar nach der Dortmunder Aufführung auf. - Ein Saisonhöhepunkt des Konzerthauses.

"Zeitinsel" mit den Schwestern Labèque

Fünf Tage sind danach die französischen Schwestern Katia und Marielle Labèque im Konzerthaus Dortmund zu Gast. Vom 25. bis 29. November treten sie auch mit Perkussionisten auf, spielen Ravels "Bolero" (25.11.) und die Tänze aus Bernsteins "Westside Story" (27.11.) ebenso wie Minimal Music (28.11.) und ein Familienkonzert (29.11.).

Dieses Festival ist ein spannender Einblick in die vielfältige Arbeitsweise der berühmten Schwestern, die in Rom leben und arbeiten und die im Frühjahr 2016 im Film "The Labèque Way" dokumentiert wird.

Gewandhauskapellmeister Nelsons

Verpassen sollte man auch nicht den Abend am 8. November im Konzerthaus Dortmund: Der designierte Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons dirigiert das Lucerne Festival Orchester, und Solist im ersten Konzert von Beethoven ist "Mr. Beethoven" Rudolf Buchbinder.

Frankreich ist zu Gast in Essen

In der Philharmonie Essen kommen die Höhepunkte im November aus Frankreich: Am 20. November der wohl eleganteste Pianist zu Gast: Jean-Yves Thibaudet spielt Werke von Schumann und erklärt sie dem Publikum in einer "Piano Lecture". Geiger Gautier Capucon ist bereits am 9. November Solist im Konzert des Orchestre de Paris unter der Leitung von Paavo Järvi.

Neues Museum eröffnet in Bochum

In Bochum eröffnet am Samstag, 14. November, das "Museum unter Tage". Bisher war die "Situation Kunst" im Kubus der Schlossruine Weitmar zu Hause. Jetzt sind zusätzliche 1350 Quadratmeter Ausstellungsfläche unter der Erde entstanden, damit der schöne Park nicht beeinträchtigt wird. 350 bedeutende Landschaftsbilder werden hier zu sehen sein - eine neue Attraktion für das ganze Revier.

Bier im Dortmunder U

Was ist typisch fürs Revier? Das Bier. Diesem Thema widmet sich vom 28. November 2015 bis 1. Mai 2016 die große Schau "Dortmunder Neu-Gold - Kunst, Bier und Alchemie" im Dortmunder U-Turm. Die Exponate reichen von deutschen Gemälden des 19. Jahrhunderts bis zu japanischen Zeichentrickserien der Gegenwart.

Messen mit Revierkunst

So ein Zufall: Vor Weihnachten häufen sich auch die Kunstmessen. Fast 80 Künstler bieten bei der "Revierkunst" am 7./8. und 13./14. November ihre Arbeiten im früheren Museum am Ostwall in Dortmund an. Das Einkaufszentrum der Stadt Marl verwandelt sich vom 7. bis 28. November in den "Marler Kunststern".

Eine Benefiz-Kunstauktion für schwerkranke Kinder unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Norbert Lammert ist am 7. November in der Alten Druckerei Herne geplant.