David

Judith W. Taschler

Für ihren Roman „Die Deutschlehrerin“ hat Judith W. Taschler 2014 den Glauser-Preis bekommen. Jetzt ist ein neues, ganz wunderbares Buch der 47-jährigen Österreicherin erschienen: Im Roman „David“ erzählt sie eine Familiengeschichte über vier Generationen.

17.10.2017, 09:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Buch könnte auch Magdalena heißen, denn ihr Leben steht im Mittelpunkt dieser Familiengeschichte. Autorin Taschler schubst den Leser durch die Zeiten und Erzählperspektiven, aber nach und nach setzen sich alle Bruchstücke zu einer großen Freundschafts- und Familiensaga zusammen.

Als Kind hat Magdalena auf dem Hof ihrer Großmutter gelebt, 30 Jahre später kehrt sie dorthin zurück. Und trifft Jan, dessen Familiengeschichte ebenso geheimnisvoll ist. Toll erzählt, dicht und fesselnd geschrieben.

Judith W. Taschler: David, 240 S., Droemer, 20 Euro, ISBN 978-3-42 62 81 33-8.