Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DBC und Billardfreunde dominieren Liga

Billard: Mehrkampf-Bundesliga

Der DBC Bochum hat durch den überzeugenden Sieg gegen BC Hilden die Tabellenspitze der Billard-Bundesliga zementiert und ist nun Halbzeitmeister. Aber auch die Billardfreunde Weitmar zeigten eine absolute Topleistung beim GT Buer.

BOCHUM

von Von Nils Rimkus

, 09.12.2013 / Lesedauer: 3 min
DBC und Billardfreunde dominieren Liga

Markus Melerski, Mannschaftssprecher der Billardfreunde Weitmar.

DBC Bochum

Der Sieg gelang mit einer Top-Leistung aller vier Spieler", freute sich DBC-Geschäftsführer Paul Kimmeskamp. "Wenn es darauf ankommt - das haben sie in den letzten Jahren immer wieder bewiesen -, bringen alle ihre beste Leistung."

Horst Wiedemann spielte gegen den starken Belgier Janssen in der Freien Partie in nur 3 Aufnahmen 300:300, wobei der Bochumer im Nachstoß das Remis erreichte. Ludger Havlik schlug im Einband den starken Thomas Wildförster. Und Fabian Blondeel bewies erneut seine Extraklasse im Cadre 47/2 gegen Helmut Künstler, indem er mit 199 Points anstieß und den letzten Punkt in der 2. Aufnahme erzielte. Thomas Nockemann erledigte seine Partie gegen Thorsten Rütten in nur 3 Aufnahmen, wobei die Schlussserie von 139 Points feinste Billardkunst war.

Billardfreunde Weitmar

Die Billardfreunde zeigten ihre beste Saisonleistung, was auch der Generaldurchschnitt von 104,62 bezeugt. Dank des 6:2 in Buer kletterten sie auf den 2. Tabellenplatz.

Markus Melerski sah sich die 30 Punkte an, die Kontrahent Jens Fischer mit der 1. Aufnahme hinlegte, ging an den Tisch und machte aus. Carsten Krane verlor zwar gegen Axel Büscher, zeigte aber eine sehr gute Leistung. Patrick Niessen und Marek Faus ließen "total überforderte Gegner zurück" (Melerski). "Wir sind natürlich sehr zufrieden", sagte Melerski nach der Partie. Die Buer'schen allerdings legten - wie zuvor schon BCC Witten und Neustadt/Orla - gegen die Wertung des Spiels Protest ein, da Weitmar zwei Ausländer einsetzte. Weitmar hat als einziges Team der Bundesliga dafür eine Ausnahmegenehmigung von der DBU, die die anderen Vereine offensichtlich nicht informiert hat.

DBC Bochum - BC Hilden 7:1

Freie Partie: Horst Wiedemann - Maarten Janssen 300:300 (3 Aufnahmen), Einband: Ludger Havlik - Thomas Wildförster 100:71 (11 A.), Cadre 47/2: Fabian Blondeel - Helmut Künstler 200:26 (2 A.), Cadre 71/2: Thomas Nockemann - Torsten Rütten 150:3 (3 A.).

GT Buer - Bfr. Weitmar 2:6

FP: Jens Fischer - Markus Melerski 30:300 (1 A.), E: Axel Büscher - Carsten Krane 100:43 (7 A.), 47/2: Gert Musberg - Patrick Niessen 16:200 (5 A.), 71/2: Dirk Dröge - Marek Faus 26:150 (4 A.).